BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Renaturierung: Altes Moor im Fichtelgebirge wird wiederbelebt | BR24

© Landratsamt Wunsiedel

Im Zuge der Renaturierung wird der Boden systematisch durchnässt, um die einstige Moorfläche wieder neu entstehen zu lassen.

2
Per Mail sharen

    Renaturierung: Altes Moor im Fichtelgebirge wird wiederbelebt

    Der Landkreis Wunsiedel arbeitet an der Wiederbelebung einiger ehemaliger Moorflächen im Fichtelgebirge. In Oberweißenbach bei Selb kommt die Renaturierung eines früheren Moors in dieser Woche zum Abschluss.

    2
    Per Mail sharen

    In der Vergangenheit wurden in ganz Bayern Moore entwässert, um Wiesen und Ackerland zu gewinnen - auch im Fichtelgebirge. Nicht alle diese Flächen werden heute noch benötigt. Der Landkreis Wunsiedel plant deshalb, ehemalige Moore in der Region wieder zum Leben zu erwecken. Eines davon entsteht derzeit nahe Oberweißenbach bei Selb - diese Woche kommen die dafür erforderlichen Arbeiten zum Abschluss.

    100 Jahre nach der Entwässerung entsteht das alte Moor neu

    Der Landkreis hatte die anderthalb Hektar große Fläche gekauft und sie systematisch wieder in ein Moor verwandelt. Under anderem wurden alte Drainagen zerstört, Gräben verschlossen und Wasserflächen angelegt. Auf diese Weise bleibt alles Wasser, das bisher in einen nahe gelegenen Bach ablaufen konnte, stehen und wird den Boden schrittweise mehr und mehr durchnässen. Gut 100 Jahre nach seiner Entwässerung kann sich der alte Moorstandort so langsam wieder erholen.

    Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz im Fichtelgebirge

    Bereits seit mehreren Jahren läuft die Renaturierung eines 15 Hektar großen, ehemaligen Moorfläche in Häusellohe bei Selb. Im kommenden Jahr sollen weitere Flächen im Fichtelgebirge renaturiert werden. Die Maßnahmen kämen dem Umwelt- und dem Klimaschutz im Fichtelgebirge zu Gute, betont das Landratsamt in Wunsiedel. Denn Moore fördern nicht nur die Artenvielfalt bei Pflanzen und Insekten - sie tragen auch zu einer besseren CO2-Bilanz bei. Intakte Moore speichern große Mengen an CO2 und wirken so der Klimaerwärmung entgegen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!