| BR24

 
 
© Bayern Tourismus

Rathaus Bad Königshofen

Laut der Geschäftsleiterin der Stadt Bad Könighofen war das verabschiedete Haushaltsvolumen noch nie so hoch in der Geschichte der Kurstadt mit derzeit rund 6.000 Einwohnern. Die größten Investitionen werden unter anderem die abschließenden Sanierungen der "Archäologischen Sammlung" sein. An den insgesamt 2,3 Millionen Euro teuren Kosten beteiligt sich die Stadt mit rund 460.000 Euro.

Erneuerung und Abriss

Weiterhin wird in diesem Jahr die Kur-Therapieabteilung für rund 1,5 Millionen Euro erneuert. Für die rund zwölf Millionen Euro teure Sanierung der Grundschule laufen die Planungen. Für den Abriss der ehemaligen Kreiskrankenhausgebäude hat der Stadtrat 1,6 Millionen Euro im Haushalt eingestellt. Für die Dorferneuerung des Stadtteils Ipthausen rund 740.000 Euro.