BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Rekordbeteiligung bei Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" | BR24

© picture-alliance/dpa

Grüne Ampel

1
Per Mail sharen
Teilen

    Rekordbeteiligung bei Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit"

    Die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" hatte in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung zu verzeichnen. Wie die AOK mitteilte, nahmen in Bayern fast 70.000 Menschen daran teil – knapp zehn Prozent mehr als im vergangenen Jahr und so viele wie noch nie.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Auch in Mittelfranken wird die Aktion als Erfolg verbucht. Hier waren es 14.000 Teilnehmer und somit elf Prozent mehr als im Jahr zuvor. Sie alle haben zwischen dem 1. Mai und dem 31. August an mindestens 20 Tagen den Weg zwischen Wohnung und Arbeit auf dem Drahtesel zurückgelegt. Die Aktion wird von der AOK und dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) organisiert und unter anderem von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) unterstützt.

    Unmengen CO2 eingespart

    Wie die Organisatoren mitteilten, radelten die fast 70.000 Arbeitnehmer in diesem Jahr mehr als 15 Millionen Kilometer. Durch den Verzicht aufs Auto haben sie über 2.7 Millionen Kilogramm CO2 eingespart und über 300 Millionen Kilokalorien verbrannt. AOK und ADFC halten die Möglichkeit, das Fahrrad für den täglichen Arbeitsweg einzusetzen für eine gute Möglichkeit, mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren – und das, ohne ein extra Zeitfenster für den Sport schaffen zu müssen.