Christian Kopp, evangelischer Regionalbischof in München und Oberbayern
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Christian Kopp, evangelischer Regionalbischof in München und Oberbayern

Per Mail sharen
Artikel mit Audio-InhaltenAudiobeitrag

Regionalbischof: "Ein Jahr, in dem wir extrem gefordert wurden"

Christian Kopp, evangelischer Regionalbischof in München und Oberbayern, hat zum Jahresabschluss an den Zusammenhalt der Menschen in der Pandemie appelliert. Trotz der Corona-Probleme sagte er über sich: "Ich stehe immer mit dem richtigen Bein auf."

Über dieses Thema berichtet: radioWelt am .

Ein schwieriges Jahr geht zu Ende. Das sagt auch Christian Kropp, der Evang.-Luth. Regionalbischof in München und Oberbayern. Im Bayern 2-Interview zum Jahresende hat er auch an den Zusammenhalt der Menschen in der Corona-Pandemie appelliert.

  • Mehr zum Thema Corona

"Wir dachten, es könnte ein bisschen rausgehen aus der Corona-Pandemie und jetzt sind wir wieder voll drin", so Kopp. Die größten Herausforderungen seien aus seiner Sicht unter anderem gewesen, Durchhaltevermögen zu haben und einander zuzuhören. In dem Zusammenhang gab Kopp dem SZ-Kolumnisten Axel Hacke recht, der das zu Ende gehende Jahr als "Scheißjahr" bezeichnet hatte. "Vielleicht kann ich mich auch ein bisschen anschließen." Er würde das Jahr "vorsichtig schwierig nennen", so der Regionalbischof.

Kopp: Zusammenhelfen, damit Kinder Gutes erleben

Kopp hob die Rolle der Kinder in der Pandemie hervor: "Für Kinder und Jugendliche sind solche pandemischen Zeiten katastrophal und eine enorme Herausforderung. Da brauchen wir alle - die Eltern, die Verbände wie unseren, aber auch den Staat. Alle müssen da zusammenhelfen, dass die Kinder trotzdem [...] Gutes erleben und gute Begleitung haben."

Ja zur Impfung, aber Zweifel an einer Impfpflicht

Mit Blick auf eine mögliche Impfpflicht sagte der Regionalbischof: "Ich selber bin geimpft, bin geboostert und ich halte das jetzt für den richtigen Weg für mich persönlich." Er habe allerdings ein Problem damit, wie im Moment über Pflicht gesprochen werde, so Kopp. "Was ist die Pflicht eines Menschen? Es geht wirklich darum, zu werben, dass die Impfung der Weg aus der Pandemie ist. Und zum Glück sind ja drei Viertel dabei bei dieser Einschätzung."

Kopp bleibt Optimist

Trotz der Corona-Probleme derzeit sagte Kopp über sich selbst: "Ich stehe immer mit dem richtigen Bein auf. Ich finde, das Leben ist ein Riesengeschenk. Und das darf man jeden Tag auch anderen sagen."

Christian Kopp ist seit 2019 Evang.-Luth. Regionalbischof in München und Oberbayern. Zuvor war er Dekan in den Südstadtgemeinden Nürnbergs mit Arbeitsschwerpunkten im Interreligiösen Dialog, dem Personalbereich, der Diakonie und der Arbeitswelt.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!