BR24 Logo
BR24 Logo
Kommunalwahlen

Regio-S-Bahn fürs Illertal: Das bringt der Ausbau für die Region | BR24

© BR / Jenny Schack

Die Illertalbahn ist bald als "Regio-S-Bahn" unterwegs.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Regio-S-Bahn fürs Illertal: Das bringt der Ausbau für die Region

Zwei Gleise, S-Bahn-Takt und Elektrifizierung: Die Illertalbahn wird bis Ende des Jahres offiziell zur „Regio-S-Bahn“. 330 Millionen Euro Förderung sollen den notwendigen Schub auf die Gleise bringen.

Per Mail sharen
Teilen

Konkrete Ergebnisse sollen noch in diesem Jahr zu sehen sein: Neue Dieseltriebwagen und erste Bauarbeiten sind geplant, für den Ausbau der Illertalbahn zur offiziellen Regio-S-Bahn. Die bisherige Strecke wird laut Plan elektrifiziert und abschnittsweise zweigleisig ausgebaut.

Das bedeutet der Ausbau für die Region

Mit dem Fahrplanwechsel 2020 wird auch die Taktung verbessert – der neue Takt ermöglicht dann zum Beispiel einen zusätzlichen Halt in Gerlenhofen bei Neu-Ulm. In den neuen Fahrzeugen haben zudem mehr Fahrgäste Platz. Außerdem wird der Bahnhof in Senden barrierefrei ausgebaut, 23 Millionen Euro sind dafür vorgesehen. Für die weiteren Bahn-Stationen in Richtung Memmingen wird in diesem Jahr mit den Planungen begonnen.

Ausbau-Pläne ernten auch Kritik

Laut IHK Schwaben werde mit dieser Planung jetzt doch nur eine „kleine Lösung“ umgesetzt. In den ersten Studien wären deutlich längere Abschnitte für einen zweigleisigen Ausbau vorgesehen. Jetzt wird nur zwischen Gerlenhofen und Senden sowie zwischen Kellmünz und Pleß für zwei Gleise ausgebaut. Die IHK befürchtet, dass es dann weiterhin zu einzelnen Verspätungen kommen könne.

330 Millionen Euro zugesichert

Der Verein Regio-S-Bahn Donau-Iller ist insgesamt zufrieden. Hier kümmert man sich um den Ausbau aller geplanten S-Bahn-Strecken von Ulm aus. Mit der Elektrifizierung und den neuen Dieseltriebwagen sei es das beste Paket für die Illertalbahn, heißt es. Man müsse aufs Geld schauen, ein kompletter zweigleisiger Ausbau sei finanziell nicht machbar. Gestern hatte der bayerische Verkehrsminister Hans Reichhart 330 Millionen Euro für den Ausbau der Illertalbahn zugesichert.