BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© pa/dpa/Uwe Anspach
Bildrechte: pa/dpa/Uwe Anspach

Bei einer Schwerpunktaktion der Oberpfälzer Polizei gegen die sogenannte Autoposer-Szene in Regensburg wurden 35 Fahrzeuge kontrolliert.

14
Per Mail sharen

    Regensburger Polizei kontrolliert "Autoposer"

    In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat die Polizei in Regensburg Kontrollen in der "Autoposer-Szene" durchgeführt. Insgesamt 35 Fahrzeuge wurden überprüft.

    14
    Per Mail sharen
    Von
    • Guido Fromm

    Mit Hilfe anderer Oberpfälzer Polizeidienststellen hat die Polizeiinspektion Regensburg Süd in der Nacht von Samstag auf Sonntag erneut Kontrollen in der "Autoposer"-Szene durchgeführt. Wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte, wurden insgesamt 35 Fahrzeuge kontrolliert.

    Auch Geschwindigkeit wurde kontrolliert

    Bei vier Autos war laut Polizei die Betriebserlaubnis "durch Umbauten" erloschen, zehn Fahrzeugführer wurden gestoppt, weil sie übermäßigen Lärm verursacht hatten. Es gab auch eine Geschwindigkeitskontrolle, an der 190 Autos vorbeifuhren.

    Neun Autofahrer erhielten Anzeigen und Verwarnungen. Der schnellste Fahrer war in der Tempo-70-Zone mit 111 km/h unterwegs, er muss seinen Führerschein demnächst abgeben. Außerdem wurde ein Fahranfänger erwischt, der betrunken am Steuer saß.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!