BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Schaden an Decke: Regensburger Neupfarrkirche geschlossen | BR24

© BR

In der Regensburger Neupfarrkirche ist ein Stück des Deckenputzes heruntergefallen. Aufgrund von Deckensturz-Gefahr ist die älteste evangelische Kirche der Stadt geschlossen. Mit Hilfe von Bohrungen soll jetzt die Ursache herausgefunden werden.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten

Schaden an Decke: Regensburger Neupfarrkirche geschlossen

In der Regensburger Neupfarrkirche ist ein Stück des Deckenputzes heruntergefallen. Aufgrund von Deckensturz-Gefahr ist die älteste evangelische Kirche der Stadt geschlossen. Mit Hilfe von Bohrungen soll jetzt die Ursache herausgefunden werden.

1
Per Mail sharen

Weil ein Stück des Deckenputzes aus dem zentralen Bogen oberhalb der Empore gefallen ist, ist die Neupfarrkirche im Zentrum der Regensburger-Altstadt geschlossen worden. Putzfragmente hätten sich auch im Bereich der Fenster gefunden, weshalb man von einem größeren Schaden ausgehe, sagte der evangelische Dekan Jörg Breu dem Evangelischen Pressedienst.

Neupfarrkirche habe erheblichen Sanierungsbedarf

Durch den Deckensturz sei noch einmal deutlich geworden, dass die Kirche "erheblichen Sanierungsbedarf" habe. Erst Mitte September hatte der Kirchenvorstand einer Innenraum-Sanierung der ältesten evangelischen Kirche Regensburgs zugestimmt. Geprüft werde derzeit noch, ob die Neupfarrkirche Statikprobleme habe. Darauf deute "eine spinnennetzförmige Rissbildung" hin, die bei einer Expertenbegehung gefunden wurde, so Breu.

Trockene Sommer und Klimawandel als mögliche Ursache

Durch die trockenen Sommer in den letzten Jahren sei der Untergrund immer wieder ausgetrocknet worden. Der Gemeindediakon Hans Köhler schließt eine Ursache des Klimawandels nicht aus und sagt dem BR: " Es kann sein, dass es durch den fehlenden Regen im Untergrund zu unterschiedlichen Setzungen gekommen ist, wodurch Risse in Gebäuden entstehen können. Eine weitere Ursache könnte allerdings auch die Bewegung durch den Kirchturm sein."

Ein Ergebnis der Untersuchung liege noch nicht vor. Erst danach könne man eindeutige Aussagen darüber treffen, wie lange die Kirche geschlossen bleiben müsse.

Bereits die zweite Kirche in Regensburg

Mit dem Beginn der Sanierungsmaßnahmen werde nicht vor Frühjahr 2022 gerechnet, sagte der Dekan. Die Neupfarrkirche ist die älteste evangelische Kirche Regensburgs, sie wurde 1540 eingeweiht und steht auf dem Grund einer alten Synagoge, die 1519 bei der Vertreibung der Juden aus Regensburg zerstört wurde.

Die Neupfarrkirche ist bereits die zweite evangelische Altstadtkirche, die wegen eines Deckensturzes geschlossen werden musste. Vor zwei Jahren war dies bei der Dreieinigkeitskirche der Fall. Sie ist die größte evangelische Altstadtkirche, inzwischen saniert und wieder geöffnet. Gottesdienste und Veranstaltungen könnten deshalb dorthin verlegt werden.

© BR/ Meike Föckersperger

Weil ein Stück des Deckenputzes heruntergefallen ist, musste das die Neupfarrkirche aus Sicherheitsgründen geschlossen werden.

© BR/ Meike Föckersperger

Ein Stück des Deckenputzes der Neupfarrkirche aus dem zentralen Bogen oberhalb der Empore

© BR/ Meike Föckersperger

Rissbildung im Innenraum der Neupfarrkirche

© BR/ Meike Föckersperger

Blick von Empore der Regensburger Neupfarrkirche

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!