BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Regensburger Domspatzen geben Benefizkonzert für "Safari" | BR24

© picture alliance / AP Photo

Die Regensburger Domspatzen treten in Bayreuth zu einem Benefizkonzert auf.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Regensburger Domspatzen geben Benefizkonzert für "Safari"

Die Regensburger Domspatzen geben ein Benefizkonzert in Bayreuth. Der Erlös soll dem schwer verletzten Jungen "Safari" aus Tansania zugutekommen.

Per Mail sharen
Teilen

Der vielleicht älteste und bekannteste Knabenchor der Welt, die Regensburger Domspatzen, kommen nach Bayreuth. Für ihr Konzert auf der Kulturbühne Reichshof, nehmen die Sänger kein Geld. Der Erlös aus dem Auftritt soll dem afrikanischen Jungen "Safari" zugute kommen, der seit September 2019 am Klinikum Bayreuth behandelt wird.

Stromschlag kostet "Safari" beinahe das Leben

Ein Stromunfall hatte den Jungen mit dem Namen "Safari" 2019 beinahe das Leben gekostet. Er erlitt schwerste Verbrennungen. Ärzte mussten ihm beide Unterschenkel und einen Arm amputieren. Der Chefarzt der plastischen Chirurgie am Klinikum Bayreuth, Jürgen Dolderer, hatte Safari bei einem Hilfseinsatz in Tansania kennengelernt und mithilfe des Roten Kreuzes zur besseren Behandlung nach Bayreuth gebracht. Dort wurde der Massai-Junge mehrfach operiert.

Regensburger Domspatzen geben Benefizkonzert

Damit Safari eines Tages wieder zurück nach Tansania kann und auch dort gut versorgt wird, geben die Regensburger Domspatzen am 1. Februar ein Benefizkonzert auf der Kulturbühne Reichshof in Bayreuth.

Tickets gibt es ab 20 Euro

Tickets gibt es im Vorverkauf zum Preis von 20 Euro an der Theaterkasse in Bayreuth, an der Abendkasse kostet das Ticket 25 Euro.

© BR/Kristina Kreutzer

Im September 2019 zeigte sich Chefarzt Jürgen Dolderer aus Bayreuth sehr zufrieden mit der Reise des jungen "Safari" nach Deutschland.