Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Regensburger CSU gibt OB-Wunschkandidaten bekannt | BR24

© dpa-Bildfunk/Daniel Karmann

CSU-Fahnen

Per Mail sharen

    Regensburger CSU gibt OB-Wunschkandidaten bekannt

    Die CSU in Regensburg will heute mitteilen, wer für die Kommunalwahlen im nächsten Jahr ihr Oberbürgermeister-Wunschkandidat sein soll. Derweil gibt es Ärger bei der SPD wegen der Forderung, Joachim Wolbergs solle OB-Kandidat der Stadt-SPD werden.

    Per Mail sharen

    Heute will die Regensburger CSU bekanntgeben, welchen OB-Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 sich ihre Mitglieder gewünscht haben. Bis Mittwoch konnten die knapp 1.000 Regensburger CSU-Mitglieder in einer Art Urwahl für ihren Favoriten stimmen.

    Wahl ist nicht bindend

    Beworben haben sich die Bundestagsabgeordnete Astrid Freudenstein sowie die beiden Stadträte Dagmar Schmidl und Jürgen Eberwein. Das Votum ist nicht bindend für die Delegierten des Kreisverbandes Regensburg-Stadt. Sie wollen voraussichtlich Ende Juli über einen der drei Kandidaten entscheiden.

    Landkreis-SPD vs. Stadt-SPD wegen Wolbergs

    Derweil rumort es in der SPD: In einer Erklärung hatten gestern drei Vorstandsmitglieder der Landkreis-SPD gefordert, Joachim Wolbergs solle OB-Kandidat der Stadt-SPD werden. Die Landkreis-Sozialdemokraten werfen ihren Stadt-Genossen mangelnde Solidarität vor. Der Vorsitzende des SPD-Stadtverbands verbat sich die Einmischung. Die Regensburger SPD will mit der wegen Wolbergs' Suspendierung amtierenden Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer zur OB-Wahl im kommenden Jahr antreten.