BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Regensburg nimmt Abschied von Georg Ratzinger | BR24

© pa/dpa/Daniel Karmann

Am Mittwoch fand eine Aussegnungsfeier im Wohnhaus Ratzingers statt. Dann wurde der Leichnam abtransportiert.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie

Regensburg nimmt Abschied von Georg Ratzinger

Seit dem überraschenden Besuch von Benedikt XVI. in Regensburg war bekannt, dass sein Bruder Georg Ratzinger im Sterben liegt. Jetzt können die Regensburger Abschied nehmen vom früheren Domkapellmeister.

Per Mail sharen

Vor zwei Wochen haben der emeritierte Papst Benedikt XVI. und sein Bruder Georg Ratzinger Abschied voneinander genommen. Der frühere Leiter der Regensburger Domspatzen war schwer erkrankt. Am Mittwoch ist er im Alter von 96 Jahren gestorben. Am Mittwochabend fand im Hof des Wohnhauses Ratzingers eine Aussegnungsfeier statt.

Ratzinger wird aufgebahrt

Dass Benedikt zur Trauerfeier anreist, gilt als unwahrscheinlich. Ausschließen könne man es aber auch nicht, sagte ein Bistumssprecher. Ratzinger soll in der Stiftskirche St. Johann neben dem Regensburger Dom aufgebahrt werden. Dort bekommt die Öffentlichkeit die Möglichkeit, Abschied zu nehmen. Es werde zudem ein Requiem geben, sagte der Sprecher weiter. Die Beerdigung sei auf dem Unteren Katholischen Friedhof in einer Grabstätte der Domspatzen geplant.

Benedikts Besuch

Durch den überraschenden Besuch Benedikts vor zwei Wochen in Regensburg war der schlechte Gesundheitszustand Ratzingers bekannt geworden. Fünf Tage lang hatte sich der 93-jährige frühere Pontifex in seiner alten Heimat aufgehalten und seinen Bruder mehrfach am Krankenbett besucht. Zudem ließ er sich ans Grab seiner Eltern und Schwester sowie zu seinem früheren Wohnhaus in der Gemeinde Pentling fahren. Benedikt war zuletzt im Jahr 2006 in Regensburg gewesen.

Sein Bruder Georg besuchte ihn immer wieder im Vatikan, wo Benedikt seit seinem Rücktritt 2013 in einem Kloster lebt. Auch im März dieses Jahres war eine Reise Ratzingers nach Rom vorgesehen, dann jedoch wegen des Corona-Ausbruches ausgefallen. Anschließend ging es dem hochbetagten Mann stetig schlechter.

© pa/dpa/Daniel Karmann

Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer (re.) betete am Mittwoch vor dem Sarg Ratzingers.

© pa/dpa/Daniel Karmann

Das Wohnhaus Ratzingers wurde am Mittwoch von der Polizei bewacht.

© pa/dpa/Daniel Karmann

Diese Erinnerungstafel am Wohnhaus Ratzingers erinnert an den Papstbesuch in Regensburg vor 14 Jahren.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!