Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Reaktionen auf Absage Söders zum "Tag der Franken" | BR24

© Bayern1

Am Sonntag findet der erste länderübergreifende Tag der Franken statt. Gefeiert wird in Neustadt bei Coburg und im 5 Kilometer entfernten Sonneberg in Thüringen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Reaktionen auf Absage Söders zum "Tag der Franken"

Die Enttäuschung, dass Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nicht zum "Tag der Franken" kommt, ist groß. Ein Treffen mit Thüringens Ministerpräsident Ramelow hätte beiden Regionen gut getan, so die einhellige Meinung in Thüringen und Franken.

Per Mail sharen
Teilen

Die Bürgermeister der ausrichtenden Städte Neustadt bei Coburg und Sonneberg in Thüringen haben enttäuscht auf die Absage des bayerischen Ministerpräsidenten zu den Feierlichkeiten am Tag der Franken am kommenden Sonntag reagiert. Das teilten sie auf Nachfrage des Bayerischen Rundfunks mit. Frank Rebhan (SPD), Neustadts Oberbürgermeister, sagte, man freue sich auf Innenminister Herrmann (CSU) aus Franken und Thüringens Landeschef Bodo Ramelow (Die Linke). Gleichzeitig gebe es eine gewisse Enttäuschung, dass Markus Söder (CSU) am Sonntag nicht nach Sonneberg zum Festakt komme.

Chance für historischen Akt vertan

Die beiden Städte befänden sich an einer bürokratischen Grenze, die gewisse Probleme mit sich bringe. Nur wenn sich beide Ministerpräsidenten einsetzten, könne es Verbesserungen für die Menschen in der Region geben, so Neustadts Oberbürgermeister Rebhan. Ähnlicher Ansicht ist auch Sonnebergs Bürgermeister Heiko Voigt (parteilos): Man freue sich auf Bayerns Innenminister Herrmann, das Zusammentreffen der beiden Landeschefs in Sonneberg wäre aber ein historischer Akt gewesen. Man bedauere daher die Absage Söders sehr. Beide Stadtoberhäupter haben um ein Treffen mit Söder gebeten, um zusammen nach Lösungen für die Probleme im länderübergreifenden Kooperationsraum zwischen Bayern und Thüringen zu suchen.

Erstmals länderübergreifendes Fest

Am Mittwoch hatte die Staatskanzlei die Absage Söders bestätigt. Ein Sprecher nannte terminliche Verpflichtungen als Grund. Geplant war, dass Söder zusammen mit seinem thüringischen Amtskollegen Ramelow am Festakt in Sonneberg teilnimmt. Stattdessen wird Innenminister Herrmann Söder vertreten. Der Tag der Franken findet am Sonntag zum ersten Mal länderübergreifend in Sonneberg in Thüringen und im fränkischen Neustadt bei Coburg statt.