Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Raubüberfall auf Zugbegleiterin in Zwiesel | BR24

© pa/dpa/Lehtikuva Antti Aimo-Koivisto

In der Nacht auf einem Parkplatz (Symbolbild)

Per Mail sharen
Teilen

    Raubüberfall auf Zugbegleiterin in Zwiesel

    In der Nacht ist eine Zugbegleiterin in Zwiesel mit den Tageseinnahmen zu ihrem Auto unterwegs, als sie von hinten angesprochen wird. Der Unbekannte entreißt ihr die Geldtaschen und flieht. Aus Schock kann die Frau keine Täterbeschreibung abgeben.

    Per Mail sharen
    Teilen

    In der Nacht von Montag auf Dienstag ist eine Zugbegleiterin auf dem Parkplatz der Länderbahn in Zwiesel (Lkr. Regen) überfallen worden. Der Unbekannte raubte drei Geldtaschen und entkam mit einer niedrigen vierstelligen Summe, so die Polizei. Jetzt werden dringend Zeugen gesucht.

    Unbekannter drückt Frau in den Kofferraum

    Die 59-Jährige war gegen 23.15 Uhr am Parkplatz des Länderbahn-Betriebshofes von einem Mann angesprochen worden. Er wollte zunächst, dass die Frau ihren Geldbeutel herausgibt und drückte sie in ihren geöffneten Kofferraum. Daraufhin entriss er ihr die Geldtaschen mit den Tageseinnahmen, die sie in der Hand hielt, und lief davon.

    Mit Schock ins Krankenhaus

    Die Zugbegleiterin erlitt einen Schock und kam in ein Krankenhaus. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos, teilte die Polizei mit. Außer, dass der Unbekannte männlich ist und einen bairischen Dialekt hatte, liegen laut Polizei keine Täterbeschreibungen vor. Die Kripo ermittelt und sucht jetzt nach Zeugen.

    Hinweise an die Kripo Deggendorf

    Wer am Montag um 23.15 Uhr Beobachtungen auf dem Parkplatz des Länderbahn-Betriebshofes in Zwiesel gemacht hat, soll sich mit der Kriminalpolizei Deggendorf, unter der Telefonnummer 0991/3896-0, in Verbindung setzen.

    © Polizeipräsidium Niederbayern

    Die Tageseinnahmen der Zugbegleiterin waren in solchen Geldtaschen, auch "Safebags" genannt