BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Rasenmäher rasen für den guten Zweck | BR24

© BR

Mit bis zu 70 km/h ziehen sie ihre Runden - die Piloten, die beim Bavarian Race Cup auf umgebauten Rasenmähern um den Rennsieg kämpfen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Rasenmäher rasen für den guten Zweck

Es muss nicht immer Formel 1 sein! In Aldersbach im Landkreis Passau haben sich Rasenmäher-Traktoren heiße Rennen geliefert. Umgebaut, selbstentwickelt oder getunt ging es mit bis zu 70 km/h über den Kurs – auch für einen guten Zweck.

Per Mail sharen
Teilen

Ungewöhnliches Rennen im Gewerbegebiet von Aldersbach im Landkreis Passau: Beim "Bavarian Race Cup" waren am Samstag rund 40 Teams aus ganz Deutschland mit ihren Rasenmäher-Traktoren am Start.

Rasen statt Mähen

Die High-Speed-Rasenmäher haben bis zu 60 PS unter der Haube und rasten – ohne Mähwerk natürlich – mit bis zu 70 km/h über den Parcours. Die Fahrzeuge sind je nach Klasse umgebaut, getunt oder ganz Marke Eigenbau. Gestartet wurde in insgesamt vier Klassen.

"Das Fahren auf Rasenmähern macht wahnsinnig Spaß. Wir wollen mit diesem Rennen auch Werbung für eine ungewöhnliche Sportart machen." Veranstalter Bernhard Köppl im Vorfeld

Alle Einnahmen aus diesem ungewöhnlichen Motorsportevent gehen an die Kinderkrebshilfe Rottal-Inn.

© BR/Martin Gruber

Mit Höchstgeschwindigkeit über die Start- und Ziel-Gerade