Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Randalierer verwüstet Pfingstgemeinde in Regensburg | BR24

© BR

Ein Mann hat am Dienstag bei der sogenannten Pfingstgemeinde in Regensburg deren Räume komplett verwüstet. Die Polizei kannte den Täter bereits - als Randalierer und Drogenkonsumenten. Der Schaden liegt bei 10.000 Euro.

5
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Randalierer verwüstet Pfingstgemeinde in Regensburg

Ein Mann hat am Dienstag bei der sogenannten Pfingstgemeinde in Regensburg deren Räume komplett verwüstet. Die Polizei kannte den Täter bereits - als Randalierer und Drogenkonsumenten. Der Schaden liegt bei 10.000 Euro.

5
Per Mail sharen
Teilen

Ein Mann hat in Regensburg die Räumlichkeiten der örtlichen Pfingstgemeinde komplett verwüstet. Wie die Polizei mitteilte, drang der Randalierer am Dienstagvormittag in die Räume der christlichen Bewegung ein.

Polizei: Täter stand "komplett neben sich"

Wie die Polizei heute mitteilte, stand der Mann "komplett neben sich". Als die Beamten eintrafen, habe der Mann mit nacktem Oberkörper auf der Straße gestanden. Nach kurzer Flucht konnte er im Stadtosten festgenommen werden. Dabei habe sich der Randalierer massiv gewehrt und einen Polizeibeamten verletzt. Ob Drogen oder Alkohol im Spiel waren, sei noch unklar.

Randalierer löste auch Feuerwehreinsatz aus

Von einem religiösen Motiv geht die Polizei derzeit nicht aus. Mit seinen Randalen verursachte der 33-Jährige laut Polizei einen Schaden in Höhe von 10.000 Euro. Weil er außerdem ein Blatt Papier auf eine eingeschaltete Herdplatte legte, musste die Feuerwehr anrücken. Bei der Polizei ist der Mann kein Unbekannter: Bereits früher war er als Randalierer, Drogenkonsument und Schläger aufgefallen.