BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Räuberpärchen zu mehrjährigen Freiheitsstrafen verurteilt | BR24

© Alexander Auer

Raubüberfall auf Lotto-Annahmestelle im Juni 2019 im Regensburger Westen

1
Per Mail sharen

    Räuberpärchen zu mehrjährigen Freiheitsstrafen verurteilt

    Das Räuberpärchen, das in Regensburg eine Lotto-Annahmestelle überfallen hatte, ist zu mehrjährigen Freiheitstrafen verurteilt worden. Allerdings ordnete das Gericht auch die Unterbringung in einer Drogen-Entzugseinrichtung an.

    1
    Per Mail sharen

    Das Paar, das in Regensburg eine Lotto-Annahmestelle überfallen hatte, ist vom Landgericht Regensburg wegen schwerer räuberischer Erpressung zu mehrjährigen Freiheitstrafen verurteilt worden. Der 34-jährige Mann zu fünf Jahren und zehn Monaten, die 27-jährige Frau zu vier Jahren und zehn Monaten.

    Gericht ordnet Drogen-Entzugstherapie an

    Da beide schwer drogenabhängig sind, ordnete das Gericht jedoch auch die Unterbringung in einer Therapieeinrichtung an. Diese kann die Frau bereits nach fünf Monaten Gefängnis antreten, der Mann nach 11 Monaten. Wenn sie den Drogenentzug erfolgreich abschließen, kann die Reststrafe zur Bewährung ausgesetzt werden. Das Gericht hielt den Angeklagten zugute, dass sie geständig waren.

    Verteidiger und Richter kritisieren Ermittlungsmethoden

    Für Kritik sorgten Teile der Ermittlungsarbeit der Regensburger Kripo. So sei z.B. das Betreten der Wohnung der Angeklagten ohne richterlichen Beschluss erfolgt. Hätten die Angeklagten nicht gestanden, hätten auch einige Methoden genauer auf ihre Rechtmäßigkeit überprüft werden müssen, sagte auch das Gericht.

    Waffen sahen täuschend echt aus

    Das Pärchen hatte letztes Jahr im Juni mit vorgehaltenen Waffen die Lotto-Annahmestelle im Einkaufszentrum West überfallen und Bargeld sowie Zigaretten erbeutet. Bei den Waffen handelte es sich zwar um eine Schreckschuss- und eine Spielzeugpistole. Laut Gericht sahen sie aber täuschend echt aus. Das Überfall-Opfer leide noch heute an den Folgen der Tat.