BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Rabbiner Bloch: "Regensburg nimmt uns sehr positiv auf" | BR24

© Bayern 2-radioWelt

"Die jüdische Gemeinde in Regensburg hat seit Jahrhunderten eine lebendige jüdische Gemeinde," so Rabbiner Josef Chaim Bloch.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Rabbiner Bloch: "Regensburg nimmt uns sehr positiv auf"

Vor der Eröffnung des neuen jüdischen Gemeindezentrums mit Synagoge in Regensburg freut sich Rabbiner Josef Chaim Bloch über die große Unterstützung. In der Bayern 2-radioWelt sagte er: "Die Umgebung nimmt uns sehr, sehr positiv auf."

Per Mail sharen
Teilen

Von der großen finanziellen Hilfe - fast eine Million Spendengelder - für den Bau der Synagoge zeigt sich der Rabbiner überrascht: "Ich habe das in meinen kühnsten Träumen nicht geträumt, dass so viele Leute, die eigentlich mit der jüdischen Gemeinde gar nichts zu tun haben, so daran interessiert sind, das jüdische Leben zu unterstützen."

Regensburg: Älteste jüdische Gemeinde in Bayern

Das jüdische Gemeindezentrum samt Synagoge wird fast auf den Tag genau 500 Jahre nach der Zerstörung der ersten Synagoge eröffnet. Regensburg kann als älteste jüdische Gemeinde in Bayern auf eine lange Geschichte zurückblicken.

"Die jüdische Gemeinde in Regensburg hat seit Jahrhunderten eine lebendige jüdische Gemeinde. Zeitweise waren hier ganz große Torazentren. Die Werke, die hier verfasst wurden im Mittelalter, sind zum Teil unsere tägliche Lektüre bei unserem Torastudium. Regensburg hat eine sehr große und schätzenswerte Geschichte."