Bild

Auf dieser Fläche in Pyrbaum soll das umstrittene Baugebiet entstehen. Die Gegner machen mit Plakaten mobil.
© BR/M. Ringer

Autoren

Margit Ringer
© BR/M. Ringer

Auf dieser Fläche in Pyrbaum soll das umstrittene Baugebiet entstehen. Die Gegner machen mit Plakaten mobil.

Die Gegner eines geplanten Baugebietes in der Gemeinde Pyrbaum im Landkreis Neumarkt haben einen Bürgerentscheid angestrengt: Heute wird abgestimmt.

Es geht um rund 3.500 Quadratmeter, etwa ein halbes Fußballfeld. Darauf sollen mehrere Häuser mit jeweils mehreren Stockwerken entstehen. Der Marktgemeinderat hat das im Jahr 2017 abgelehnt, im Jahr 2018 aber dann doch zugestimmt.

Gegner sehen die Gefahr, dass die neuen Häusern die "Schokoladenseite" Pyrbaums zerstört. Sie sorgen sich um die Ansicht des Ortes und werfen dem Bürgermeister vor, er wolle Geld mit dem Baugebiet verdienen.

Bürgermeister verweist auf den Zuzug

Bürgermeister Guido Belzl (CFW) hingegen sagt, man müsse Wohnraum schaffen, weil der Zuzug aus dem nahe gelegenen Nürnberg groß sei. Vor allem aber sollen auch Einheimische und junge Familien in den neuen Wohnungen Platz finden. Das Grundstück gehört der Gemeinde, einen Bebauungsplan gibt es aber noch nicht.

Der Bürgermeister hat im Sommer ein Ratsbegehren angestoßen, auch darüber sollen die Pyrbaumer abstimmen. Per Bürgerentscheid steht zur Abstimmung, ob die Pläne des neuen Baugebietes weiter verfolgt werden sollen oder nicht.