BR24 Logo
BR24 Logo
Kommunalwahlen

"Psycho-Kinetiker" will sich erst in zwei Jahren testen lassen | BR24

© Würzburger Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften

"Psycho-Kinetiker" Benedikt Maurer beim Test vor der Würzburger Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften

3
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Psycho-Kinetiker" will sich erst in zwei Jahren testen lassen

Der "Psycho-Kinetiker" Benedikt Maurer hatte als erster einen Test der Würzburger Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften bestanden. Einen geforderten Wiederholungstest stellt er in Aussicht - aber erst in zwei Jahren.

3
Per Mail sharen
Teilen

Der 20-jährige Benedikt Maurer sorgte im September für einigen Wirbel: Zur Verblüffung der skeptischen Wissenschaftler hatte er es geschafft, bei einem Test nur mit seinen Händen zu erspüren, wo Magnete versteckt sind. Damit war er den 10.000 Euro Preisgeld so nahe wie noch kein anderer Kandidat vor ihm gekommen. Die Gruppe aus Wissenschaftlern unterzieht seit 15 Jahren Wünschelrutengänger, Hellseher und ähnliche Kandidaten akribischen Tests. Alle 60 scheiterten.

Wissenschaftler fordern Wiederholungstest

Dann kam Benedikt Maurer, der Online-Kurse zum Erlernen der Psychokinese - also der Fähigkeit, Gegenstände durch Gedankenkraft zu bewegen – anbietet. Der 20-Jährige hatte es im September geschafft, verborgene Magneten zu orten: In neun von 13 Versuchsdurchgängen hatte Maurer herausgefunden, in welcher von zehn Schachteln sich ein versteckter Magnet verbarg. Doch den skeptischen Wissenschaftlern kamen Zweifel, ob Maurer nicht vielleicht unerlaubte Hilfsmittel benutzt haben könnte. Sie forderten einen zweiten Test.

Testwiederholung? Ja – aber erst in zwei Jahren

Maurer sagte allerdings ab, was die Wissenschaftler nach eigenem Bekunden "erstaunt" habe. Schließlich sei damit die Chance verknüpft, an einem Tag 10.000 Euro zu gewinnen. Nun erklärte der 20-Jährige allerdings dem BR, dass er keineswegs den Wiederholungstermin endgültig abgesagt habe. Er sei aber wegen seiner Ausbildung und aus Zeitgründen "frühestens erst in zwei Jahren" in der Lage, den Test zu wiederholen. Die Frage, ob Maurer tatsächlich über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, bleibt vorerst also unbeantwortet.

© BR

Der "Psycho-Kinetiker" Benedikt Maurer hatte als erster einen Test der Würzburger Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften bestanden. Einen geforderten Wiederholungstest stellt er in Aussicht - aber erst in zwei Jahren.