BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Prozessauftakt in Bamberg: Mit Axt auf Obdachlosen losgegangen | BR24

© dpa-Bildfunk

Vor dem Landgericht Bamberg beginnt der Prozess gegen einen Mann, der einen Mitbewohner in einer Gemeinschaftsunterkunft für Obdachlose mit einer Axt angegriffen haben soll.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Prozessauftakt in Bamberg: Mit Axt auf Obdachlosen losgegangen

Vor dem Landgericht beginnt der Prozess gegen einen Mann, der einen Obdachlosen mit einer Axt verletzt haben soll. Der Vorfall ereignete sich in einer Gemeinschaftsunterkunft für Wohnungslose.

Per Mail sharen
Von
  • Sandra Jozipovic

Wegen gefährlicher Körperverletzung und versuchten Totschlags startet am Landgericht Bamberg der Prozess gegen einen 27-Jährigen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft soll der Mann im vergangenen April in einer Bamberger Gemeinschaftsunterkunft für Obdachlose im Streit auf seinen Mitbewohner losgegangen sein.

Obdachloser schlägt mit Axt auf Mann ein

Der Mann soll mit einer Axt auf seinen Mitbewohner eingeschlagen und ihn am Kopf verletzt haben. Anschließend habe er ihn mit einem Messer bedroht und versucht durch den Lattenrost im Bett auf ihn einzustechen. Erst durch zwei weitere Mitbewohner konnte der mutmaßliche Täter beruhigt und entwaffnet werden. Der Geschädigte erlitt bei dem Angriff eine Schädelfraktur und mehrere Platzwunden am Kopf.

Bamberg: Mutmaßlicher Täter schuldunfähig

Der mutmaßliche Täter soll zum Tatzeitpunkt schuldunfähig gewesen sein. Der Mann ist seit dem Vorfall in einer forensischen Klinik untergebracht. Vor dem Landgericht kommt es daher zu einem sogenannten Sicherungsverfahren. Das Urteil wird Mitte Februar erwartet.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!