BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR / Birgit Grundner
Bildrechte: BR/Katharina Heudorfer

Der "Mord im Sportwagen" hatte im März 2020 für viele Schlagzeilen und Spekulationen um die Hintergründe gesorgt. Heute beginnt am Landgericht München I der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Prozess um Münchner Mord im Sportwagen beginnt

Der "Mord im Sportwagen" hatte im März 2020 für viele Schlagzeilen und Spekulationen um die Hintergründe gesorgt. Heute beginnt am Landgericht München I der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter.

Per Mail sharen
Von
  • Birgit Grundner
  • BR24 Redaktion

Am Landgericht München I beginnt am heutigen Montag der Prozess um einen Mord, der in einem Sportwagen verübt wurde: Ein 24 Jahre alter Mann ist angeklagt, im März 2020 einen 25-Jährigen in dessen Porsche erschossen zu haben.

Schulden aus Drogengeschäften

Der 24-jährige Barkeeper soll bei seinem Opfer 8.000 Euro Schulden aus Drogengeschäften gehabt haben. Laut Staatsanwaltschaft behauptete er schließlich, dass er das Geld nun endlich zurückzahlen wolle, und lockte den anderen so zu einem Treffen.

Vorwurf: Heimtückischer Mord aus Habgier

Er soll sich dann zu ihm in den Porsche gesetzt und ihm vom Rücksitz aus drei Mal in Kopf und Nacken geschossen haben. Heimtückischen Mord aus Habgier wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor. Für den Prozess sind Termine bis Juni angesetzt.

Kurze Flucht aus der U-Haft im Februar

Aktuell ist der mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft in Stadelheim. Im Februar versteckte er sich dort in einem Lieferwagen und konnte fliehen. Er wurde aber noch am gleichen Tag erneut festgenommen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!