BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern

Protestaktion an Autobahn

Bildrechte: picture alliance / dpa / Matthias Balk
165
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

IAA-Proteste: Kritik an Autobahn-Aktionen

Protestaktionen begleiten den Eröffnungstag der Automesse IAA Mobility in München. Aktivisten seilten sich am Morgen von mehreren Autobahnbrücken ab, blockierten den Verkehr am Vormittag. Auch auf dem Messegelände kam es zu Störungen.

Von
Stefanie WagnerStefanie WagnerBR24  RedaktionBR24 Redaktion
165
Per Mail sharen

München - Bereits einige Stunden vor Eröffnung der Automobilmesse IAA kam es heute Morgen in der Landeshauptstadt zu ersten Protesten und Störaktionen. Nach Auskunft des Polizeipräsidiums München seilten sich mehrere Menschen von Autobahnbrücken ab, brachten Banner und Transparente an und überklebten Autobahnschilder, um so den Verkehr zu stören. Auf der A8 bei Holzkirchen und der A96 bei Germering lief ein großer Polizeieinsatz, auch Hubschrauber waren im Einsatz. Die Fahrbahnen musste zum Teil gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden, um die Demonstranten herunterholen zu können, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in München. Die Feuerwehr unterstützte mit Drehleitern und stellte zur Sicherheit Sprungkissen unter den Brücken auf.

Aktivisten sorgen für Staus im Berufsverkehr

Betroffen von den unangemeldeten Protestaktionen waren zudem die Autobahnen A92, die A95 und die A94 in der Nähe des Messegeländes. Es kam zu Staus im Berufsverkehr. Erst gegen Mittag konnte die Polizei die Autobahnen wieder freigeben, nachdem die Aktivisten die Brücken verlassen hatten und abgeführt werden konnten. Von 25 Beteiligten wurden die Personalien festgestellt. Gegen sie wird jetzt ermittelt - unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Nötigung, so eine Sprecherin.

Bayerns Staatskanzleichef Florian Herrmann kritisierte die Proteste an den Autobahnbrücken. Es sei eine "akzeptable Grenze" überschritten worden. Selbstverständlich seien Demonstrationen, Proteste und Meinungsäußerungen immer möglich, aber auch für sie gebe es einen Rahmen der Gesetze, sagte der CSU-Politiker am Mittag in München. Wenn andere Menschen durch die Aktionen gefährdet würden, sei dies nicht zu tolerieren.

Kritik an Autobahn-Aktionen

Auch der Verband der Automobilindustrie (VDA) äußerte sich mit Blick auf die Aktionen an den Autobahnen kritisch und verteidigte das Konzept der Messe. "Die IAA Mobility zeigt den Weg zur klimaneutralen Mobilität", sagte VDA-Präsidentin Hildegard Müller. Man diskutiere auch mit denen, die anderer Meinung sind. "Unser Angebot zum Dialog steht. Gewalt und Nötigung lehnen wir ab."

Direkt auf dem Messegelände gab es am Morgen ebenfalls Proteste. Greenpeace-Demonstranten stiegen mit Plakaten ins kalte Wasser des Messe-Sees, um gegen Verbrennungsmotoren zu protestieren. Auf den Plakaten waren Bilder von Überschwemmungen und Waldbränden der vergangenen Jahre zu sehen, zudem Slogans wie «Die Klimakrise startet hier». Die am Messegelände zahlreich vertretene Polizei ließ die Aktivisten gewähren, nach etwa einer halben Stunde verließen sie freiwillig das kalte Wasser.

Weitere Demos angekündigt

Zur Automobilmesse IAA wollen zahlreiche Gruppen demonstrieren - für eine klimagerechte Mobilitätswende. Die Messe findet in diesem Jahr erstmals mit neuem Konzept in München statt. Für Greenpeace-Verkehrsexperte Benjamin Stephan habe sich die Messe lediglich einen "grünen Anstrich" verpasst. Die Autoindustrie verkaufe die Zukunft junger Menschen, um weiter Profite mit Klimakillern zu machen, so Stephan. Unter anderem sind für Freitag Blockaden und für Samstag eine Großdemonstration sowie eine Fahrradsternfahrt mit Zehntausenden Teilnehmern angekündigt.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Schlagwörter