| BR24

 
 

Bild

Historische Spielstätte im Sommerprogramm der Studiobühne Bayreuth
© Pressefoto Studiobühne Bayreuth
© Pressefoto Studiobühne Bayreuth

Historische Spielstätte im Sommerprogramm der Studiobühne Bayreuth

Das Stück feiert am 15. Juni im Römischen Theater der Eremitage seine Premiere. Auch der restliche Spielplan wird in den historischen Spielstätten von Markgräfin Wilhelmine aufgeführt, zum Beispiel im Felsentheater Sanspareil.

Macbeth

Von dem Autor und Regisseur Uwe Hopp werden gleich zwei Stücke gezeigt. Kinder können sein "Rumpelstilzchen oder die drei Spinnerinnen" anschauen, eine Kombination der beiden namensgebenen Grimm-Märchen. Außerdem wird "Heda! Heda! Hedo!" im dritten Sommer gespielt, das von den Bayreuther Festspielen und Wagners "Ring" handelt. Zum dreißigjährigen Jubiläum von Richard Wagners "Leubald" wird das Stück im Steingraeber Hoftheater aufgeführt. Außerdem ist Shakespeares "Macbeth" Teil des Sommerspielplans.

Ensemble mit 100 Mitgliedern

Die Sommerspiele finden vom 2. Juni bis zum 24. August statt. Karten gibt es im Vorverkauf an der Theaterkasse Bayreuth. Die Studiobühne Bayreuth ist ein Ensemble mit etwa 100 aktiven Mitgliedern. Pro Jahr bringen sie ungefähr 14 Eigenproduktionen auf die Bühne. Unter den Schauspielern ist nur ein kleiner Teil von professionellen Schauspielern. Der Großteil sind Amateure, die noch einen anderen Beruf haben.