Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Prinz Charles und Camilla besuchen München | BR24

© BR

Prinz Charles (70) und seine Frau Camilla (71) kommen nach München. Die britische Botschaft teilte mit, dass das Paar am 9. und 10. Mai die bayerische Landeshauptstadt besucht. Davor werden die Royals nach Berlin und Leipzig reisen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Prinz Charles und Camilla besuchen München

Prinz Charles und seine Frau Camilla kommen nach München. Die britische Botschaft teilte mit, dass das Paar am 9. und 10. Mai die bayerische Landeshauptstadt besucht. Davor werden die Royals in Berlin und Leipzig Station machen.

Per Mail sharen

Prinz Charles und Camilla kommen Anfang Mai nach Deutschland. Der britische Thronfolger und seine Frau werden zwischen dem 7. und dem 10. Mai in Berlin, Leipzig und München erwartet, wie das britische Königshaus in London mitteilte.

In Berlin wird Prinz Charles den Bundespräsidenten treffen. Am nächsten Tag will er sich in Leipzig über die Proteste von 1989 informieren, die zur deutschen Einheit führten.

In München wird Charles unter anderem einen Bio-Bauernhof besuchen, Camilla wird in einer Einrichtung für Frauen erwartet, die Opfer von häuslicher Gewalt wurden. Auf dem Programm steht auch ein Essen mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU).

Die Royals suchen die Begegnung

Angeregt hat die Reise das britische Außenministerium. Sie soll die engen Beziehungen zwischen Großbritannien und Deutschland dokumentieren und ihre fortbestehende Bedeutung unterstreichen. "Selbstverständlich wird das Paar auch öffentlich in Erscheinung treten, damit so viele Menschen wie möglich die beiden Royals persönlich erleben können", erklärte der britische Botschafter in Deutschland, Sir Sebastian Wood.

Der 70-jährige Charles war schon oft offiziell und privat in Deutschland, Camillas letzter Besuch liegt nach Angaben des Königshauses inzwischen zehn Jahre zurück. Das Paar ist seit 2005 verheiratet.

Mehr zum Thema
  • EU gewährt weiteren Brexit-Aufschub
Sendung

BAYERN 1 am Nachmittag

Autoren
  • Rüdiger Hennl
  • Thomas Spickhofen
Schlagwörter