Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Premium Aerotec: Betriebsrat bewertet Aiwangers Besuch positiv | BR24

© BR/Barbara Leinfelder

Betriebsratschef Sebastian Kunzendorf sagt, Aiwanger habe verstanden, dass etwas für die Luft- und Raumfahrt getan werden muss.

Per Mail sharen
Teilen

    Premium Aerotec: Betriebsrat bewertet Aiwangers Besuch positiv

    Betriebsrat Sebastian Kunzendorf hat den Einsatz von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger bei Premium Aerotec gelobt. Aiwanger will mehrere Gespräche führen, um den drohenden Stellenabbau zu verhindern. Mehr als 1.000 Jobs sind gefährdet.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Wirtschaftsminister Aiwanger hat heute in Augsburg bei Premium Aerotec mit Geschäftsführung und Betriebsrat gesprochen, wie der drohende Stellenabbau von mehr als 1.000 Jobs möglicherweise abgemildert werden könne. Betriebsratschef Sebastian Kunzendorf äußerte sich auf Anfrage des BR nach dem Gespräch vorsichtig positiv.

    Premium Aerotec-Betriebsrat: Er hat verstanden

    Aiwanger habe sich Zeit genommen, sagte Kunzendorf: "Wir haben das Gefühl, dass wir mit unseren Sorgen Gehör bei ihm gefunden haben". Es sei gut, dass der Minister auch die Arbeitnehmerseite gesprochen habe.

    "Er hat auf jeden Fall verstanden, dass in Bayern und Deutschland was für die Luft- und Raumfahrt getan werden muss." Sebastian Kunzendorf, Betriebsratschef bei Premium Aerotec

    Aiwanger: Es wird noch mehr Gespräche zum Stellenabbau geben

    Aiwanger habe zugesagt, weitere Gespräche mit der Geschäftsführung von Premium Aerotec zu führen. Betriebsrat und IG Metall fordern, dass Premium Aerotec beispielsweise Arbeitspakete aus dem Ausland zurückholt, um den Standort Augsburg auszulasten. Auch der Bund sei gefragt: Schließlich ist die Bundesrepublik zu etwa elf Prozent an Airbus beteiligt.