BR24 Logo
BR24 Logo
Kommunalwahlen

Premiere bei Tegernsee-Montgolfiade: Ballon für Rollstuhlfahrer | BR24

© BR

Im Rollstuhl sitzen und trotzdem in einem Heißluftballon mitfahren? Das ist zum ersten Mal bei der Montgolfiade im Tegernseer Tal möglich. Allerdings spielte das Wetter bei der Premierenfahrt nicht mit.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Premiere bei Tegernsee-Montgolfiade: Ballon für Rollstuhlfahrer

Im Rollstuhl sitzen und trotzdem in einem Heißluftballon mitfahren? Das ist zum ersten Mal bei der Montgolfiade im Tegernseer Tal möglich. Der barrierefreie Korb hat eine adelige Taufpatin.

1
Per Mail sharen
Teilen

Mit einigen Tagen wetterbedingter Verspätung ist am Mittwochabend die 20. Montgolfiade im Tegernseer Tal offiziell eröffnet worden. Zum ersten Mal können auch Rollstuhlfahrer über den Tegernsee schweben. Denn der Korb des neuen Ballons des Herzoglichen Bräustüberls hat eine Tür und verfügt innen über einen speziellen Sitz für Menschen mit Handicap.

Herzogin als Taufpatin für den Korb

Nach Angaben der Veranstalter ist der Korb der einzige seiner Art weit und breit. Der Ballon wurde am Donnerstagabend von Ihrer Königlichen Hoheit Herzogin Elisabeth in Bayern feierlich getauft. Dazu gab es 200 Liter Freibier. Die Touristiker am Tegernsee wollen mit dem rollstuhlgeeigneten Ballon eine neue Zielgruppe erschließen. In die Luft gehen konnte er nach der Taufe witterungsbedingt nicht. Der Jungfernflug ist nun für Donnerstag geplant.

Ballonglühen am Samstag

Bei der Jubiläums-Montgolfiade sind bis Sonntag 28 Heißluftballone am Start. Eine Fahrt über den Tegernsee kostet ab 230 Euro pro Person. Start ist in Bad Wiessee. Dort wartet auf die Besucher bis zum Sonntag außerdem ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Live-Musik, Kinderevents und Schmankerlgasse. Am Samstagabend ist das große Ballonglühen: In der Dunkelheit werden bei den am Boden stehenden Ballonen die Brenner entzündet.