BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Porto-Betrugsprozess zu Ende: Online-Händler muss ins Gefängnis | BR24

© colourbox.com

Paketbote überreicht Päckchen

Per Mail sharen
Teilen

    Porto-Betrugsprozess zu Ende: Online-Händler muss ins Gefängnis

    Zwei Jahre und drei Monate muss ein 39-jähriger Online-Händler ins Gefängnis, der für rund 26.000 Pakete das Porto gefälscht und einen Schaden von knapp 140.000 Euro verursacht hat. Das Urteil wegen Betrugs erging nun am Amtsgericht Aschaffenburg.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der heute 39-Jährige hatte von Januar 2018 bis Februar 2019 von sechs verschiedenen Post-Filialen und Packstationen im Raum Aschaffenburg aus die Pakete mit Waren an seine Kunden verschickt. Die Pakete waren hierbei mit gefälschten DHL-Labels versehen.