BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Porschefahrer rast nach Verfolgungsjagd gegen Laterne und flieht | BR24

© picture alliance/Frank Rumpenhorst/dpa

Ein Fahrzeug rast durch die Nacht. (Symbolbild)

5
Per Mail sharen
Teilen

    Porschefahrer rast nach Verfolgungsjagd gegen Laterne und flieht

    Ein Porschefahrer ist am Freitagabend durch die Münchner Innenstadt gerast. Die Polizei wollte ihn stoppen, doch der Mann beschleunigte weiter. Dann rammte er eine Laterne und floh zu Fuß. Zurück blieben das Auto samt Beifahrerin und Rauschgift.

    5
    Per Mail sharen
    Teilen

    Am Freitagabend ist ein Porsche-Fahrer in der Münchener Innenstadt vor einer Polizeikontrolle geflüchtet und gegen einen Laternenpfahl gerast. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wollte eine Streifenwagenbesatzung den Porsche-Cayenne-Fahrer am Kaiser-Ludwig-Platz in der Nähe der Theresienwiese kontrollieren.

    Beinahe-Zusammenstoß mit Skoda-Fahrerin

    Als der das bemerkte, gab er Gas, raste entgegen einer Einbahnstraße in Richtung Bavariaring und floh mit dem SUV mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit weiter in Richtung stadtauswärts. Dort kam es beinahe zu einem Frontalzusammenstoß mit einer Skoda-Fahrerin.

    Fluchtauto rammt Straßenlaterne

    Die Polizei ließ schließlich aus Sicherheitsgründen von einer Verfolgung ab. Der Porsche-Fahrer rammte schließlich einige hundert Meter gegen einen Laternenmast und floh zu Fuß. Der Polizei gelang es, nach Zeugenhinweisen die mutmaßliche Beifahrerin festzunehmen, die allerdings stark alkoholisiert war, und laut Polizei keine "plausiblen Angaben" zum Fahrer machte.

    Rauschgift bleibt im Porsche zurück

    Das Fahrzeug ist auf einen Münchner zugelassen, ob der Fahrzeughalter selbst das Auto gesteuert hat, kann aber noch nicht mit Sicherheit festgestellt werden, da dieser bislang nicht ausfindig gemacht werden konnte. Im Wagen fanden die Beamten Marihuana, Haschisch und einen "weißen Stoff", der noch genauer untersucht werden muss.

    Unfallflucht, Autorennen, Gefährdung im Straßenverkehr

    Der Schaden am Porsche Cayenne beträgt circa 15.000 EUR, der Sachschaden an der Straßenlaterne circa 1.200 EUR. Gegen den Fahrer oder die Fahrerin wird wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Unfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs und Durchführung eines verbotenen Autorennens ermittelt. Da der Fahrer noch nicht endgültig identifiziert ist, bittet die Polizei Zeugen um Hinweise.