BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

"Pop-Up Radweg" in Würzburg: Demo für bessere Radwege | BR24

© BR/Alisa Wienand

"Pop-Up Radweg" in Würzburg: Demo für bessere Radwege

Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie

"Pop-Up Radweg" in Würzburg: Demo für bessere Radwege

In der Zeller Straße haben Demonstranten einen "Pop-Up Radweg" aufgebaut und für bessere Radwege in Würzburg demonstriert. Ihr Anliegen ist es, vor allem in Zeiten von Corona mehr Platz für Radfahrer zu schaffen.

Per Mail sharen

Vor dem Deutschhaus-Gymnasium in Würzburg ist ein Fahrradweg mit einem Absperrband gekennzeichnet. "Start Pop-Up Radweg" ist mit Kreide auf die Straße geschrieben. Organisiert vom Bund Naturschutz haben hier knapp 20 Demonstranten für bessere Radwege in Würzburg demonstriert. Auch in rund 30 anderen deutschen Städten wie zum Beispiel in Augsburg sind Menschen auf die Straße gegangen.

Forderung: Einrichtung temporärer Radwege

Während der Demo wurde der Verkehr auf der Zeller Straße eineinhalb Stunden lang nur in eine Richtung geleitet. So haben die Demonstranten genug Platz geschaffen, um den "Pop-Up Radweg" einzurichten. Sie wollen darauf aufmerksam machen, dass gerade in Zeiten von Corona mehr Platz für Radfahrer nötig ist. Bei den meisten Radwegen in Würzburg sei es nicht möglich, den nötigen Abstand von eineinhalb Metern einzuhalten, sagt Volker Glöckner vom Bund Naturschutz. "Deswegen fordern wir, dass temporäre Radwege eröffnet werden."

Radfahren für viele keine Alternative

Die Zeller Straße diene als Symbolort für ganz Würzburg. Bereits im Dezember 2019 sei im Stadtrat beschlossen worden, eine Einbahnstraßenregelung für die Zeller Straße zu testen. Seitdem hat sich nichts getan. "Die Corona-Krise hat vieles möglich gemacht. Nur hier scheint es zu hapern", sagt Glöckner. Auch Klimabürgermeister Martin Heilig hat an der Demonstration teilgenommen. Er sagt, viele Menschen würden den öffentlichen Nahverkehr derzeit wegen der Ansteckungsgefahr meiden. Aufs Rad zu steigen, sei allerdings für viele keine Alternative. Deshalb sei es wichtig, Pop-Up Radwege zu testen. "Je breiter und sicherer ein Radweg ist, desto mehr Leute werden auch aufs Rad umsteigen", sagt Heilig.

© BR/Alisa Wienand

"Pop-Up Radweg" in Würzburg: Demo für bessere Radwege

© BR/Alisa Wienand

"Pop-Up Radweg" in Würzburg: Demo für bessere Radwege

© BR/Alisa Wienand

"Pop-Up Radweg" in Würzburg: Demo für bessere Radwege

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!