BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Polizisten und Feuerwehrleute fangen 100 Schweine ein | BR24

© Julia Dechet/BR-Mainfranken

Von einem Bauernhof in Uchenhofen, einem Ortsteil von Haßfurt, sind etwa 100 Schweine entlaufen. In einem Großeinsatz haben Polizisten und Feuerwehrwehrleute die Tiere eingefangen und zurückgebracht. Wie die Schweine entkommen konnten, ist unklar.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Polizisten und Feuerwehrleute fangen 100 Schweine ein

Von einem Bauernhof in Uchenhofen, einem Ortsteil von Haßfurt, sind etwa 100 Schweine entlaufen. In einem Großeinsatz haben Polizisten und Feuerwehrwehrleute die Tiere eingefangen und zurückgebracht. Wie die Schweine entkommen konnten, ist unklar.

Per Mail sharen
Teilen

In Uchenhofen hatten Anwohner am Sonntag gegen 16 Uhr geschätzt 50 Schweine auf Äckern und Feldwegen in der Nähe eines Bauernhofes gesichtet. Außerdem wurden weitere Schweine in und um den Ortskern herum gesehen. Wie die Polizei mitteilte, sei der Schweinehalter nicht vor Ort und auch telefonisch nicht erreichbar gewesen. Etwa 80 Tiere befanden sich noch im Stall des Halters.

Rettungskräfte auf Schweine-Suche

Feuerwehren aus der Region versuchten, gemeinsam mit Polizeibeamten und Anwohnern, die ausgebüxten Tiere wieder einzufangen. Bei dem Großeinsatz nutzten sie Traktoren, Rechen, Besen und Wellbleche. Wegen einbrechender Dunkelheit wurde dann außerdem eine Drohne mit Wärmebildkamera eingesetzt, um noch freilaufende Tiere aufzuspüren. Außerdem mussten Polizisten den Verkehr sichern.

Entlaufene Tiere zurückgebracht

Schließlich gelang es, etwa 100 ausgewachsene Schweine und Ferkel einzufangen. Um das Wohlergehen der Tiere und ihre Haltung zu prüfen, wurde das Veterinäramt hinzugezogen. Insgesamt waren 63 Einsatzkräfte der Feuerwehren und Drohnenflieger im Einsatz. Die Einsatzleitung Schweinfurt sicherte den Verkehr.

Die Polizei ermittelt nun, weshalb die Schweine ausbrechen und in der Ortschaft herumlaufen konnten.