BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Polizei stellt bei Mühldorf zwei Hundewelpen sicher | BR24

© Originalbilder Bundespolizei

Bei einer Polizeikontrolle auf der A94 bei Mühldorf stellte die Polizei diese zwei Hundewelpen sicher.

Per Mail sharen

    Polizei stellt bei Mühldorf zwei Hundewelpen sicher

    Von der Autobahn ins Tierheim: Auf der A94 bei Mühldorf hat die Polizei zwei Hundewelpen sichergestellt. Der Halter konnte für die Tiere keinen Impfnachweis vorweisen.

    Per Mail sharen

    Bei einer Grenzkontrolle auf der A94 bei Mühldorf hat die Bundespolizei zwei Hundewelpen sichergestellt und an ein Tierheim übergeben.

    Zwei Hundewelpen im Van eines Rumänen

    Wie die Bundespolizei in Freilassing mitteilt, hatten die Beamten einen 42 Jahre alten Rumänen in einem Van kontrolliert. Im Kofferraum entdeckten sie zwei Welpen in einer Hundebox. Da die Tiere den Polizisten zu jung für eine Trennung von der Mutter vorkamen, fragten sie nach Alter und Impfnachweis.

    Impfnachweis fehlte: Verfahren gegen Hundehalter eröffnet

    Da der Mann keinen solchen Nachweis hatte, stellten die Beamten die beiden Jungtiere sicher und übergaben sie einem Tierheim. Der Rumäne durfte die Fahrt ohne sie fortsetzen, gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet. Um die beiden kleinen Hundedamen kümmert sich jetzt das Tierheim.

    Laut Tierschutz-Hundeverordnung darf ein Welpe in der Regel erst im Alter von über acht Wochen vom Muttertier getrennt werden. Es sei denn, die Trennung ist nach einem tierärztlichem Urteil zum Schutz des Muttertieres oder des Welpen vor Schmerzen, Leiden oder Schäden erforderlich.