BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Bayerischer Rundfunk 2021
Bildrechte: Bayerischer Rundfunk 2021

Polizei Schwabach warnt vor Betrugsmasche am Telefon

2
Per Mail sharen

    Polizei Schwabach warnt vor falschen Bankmitarbeitern

    Die Polizei Schwabach warnt vor einer Betrugsmasche per Telefon: Dabei geben sich die Anrufer als Mitarbeiter der Sparkasse aus und fragen persönliche Daten der angerufenen Personen ab. Die Pandemie erfordere angeblich den Austausch der EC-Karte.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • Eleonore Birkenstock
    • Martin Hähnlein

    Anlass für die Polizeiwarnung ist ein ganz konkreter Fall: Ein Mann aus Schwabach wurde telefonisch aufgefordert, die letzten fünf Ziffern seiner EC-Kartennummer sowie seine Personalien oder die Ausweisnummer zu nennen. Als Grund nannte der angebliche Bankmitarbeiter, dass alle EC-Karten ausgetauscht würden.

    Betrüger veranlasst telefonische Überweisung

    Als der Angerufene wenig später seinen Kontostand überprüfte, stellte er fest, dass mehrere hundert Euro auf ein fremdes Konto überwiesen wurden. Den Ermittlungen zufolge hatte der Anrufer sich bei der Sparkasse gemeldet und sich mit den zuvor abgefragten Daten als Kontoinhaber ausgegeben. Nach einem Datenabgleich überwies die Bank den Betrag.

    Sparkasse verzeichnet bereits mehrere Fälle

    Zwar konnte die Überweisung noch rechtzeitig gestoppt werden, allerdings verzeichnete die Sparkasse Mittelfranken-Süd mehrere solcher Fälle in den vergangenen Tagen. Die Polizei rät zu Misstrauen und Vorsicht. Die Polizei warnt davor, Fremden Bank- und Kontoinformationen mitzuteilen, auch Passwörter, PINs oder Zugangsdaten sollten nicht weitergegeben werden. Bankmitarbeiter fragen am Telefon keine Kontodaten oder persönliche Informationen ab.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!