BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Polizei schnappt Dealer und entdeckt Drogenlager | BR24

© BR

In einer Mainburger Wohnung stellten die Polizeibeamten große Mengen von Crystal Meth sicher.

Per Mail sharen

    Polizei schnappt Dealer und entdeckt Drogenlager

    Kürzlich konnten Beamte der Polizei Mainburg und der Kripo Landshut zwei Drogendealer in Neufahrn im Kreis Landshut bei der Übergabe festnehmen und entdeckten in Mainburg im Kreis Kelheim ein Drogenlager in verschiedenen Wohnungen.

    Per Mail sharen

    Eine Vielzahl an verschiedenen Drogen konnten niederbayerische Polizeibeamte in der jüngsten Vergangenheit sicherstellen. In Mainburg (Lkr. Kelheim) fanden sie in verschiedenen Wohnungen gelagerte Drogen und in Neufahrn in Niederbayern (Lkr. Landshut) nahmen sie zwei Drogenhändler bei der Übergabe einer Lieferung fest.

    Drogenfund in Mainburger Wohnungen

    Mehrere hundert Gramm Marihuana und Haschisch sowie Crystal Meth und andere Amphetamine hat die Polizei Mainburg (Lkr. Kelheim) am Montagmorgen in verschiedenen Wohnungen gefunden. Außerdem beschlagnahmten sie einen mittleren vierstelligen Eurobetrag, wie die Polizei in ihrer Pressemitteilung schreibt.

    Nach mehrwöchigen Ermittlungen hatte das Amtsgericht Regensburg Durchsuchungsbeschlüsse für Wohnungen im Raum Mainburg erlassen. Die Beamten mussten die Wohnungstüren gewaltsam aufbrechen und fanden bei der Durchsuchung "ein buntes Sortiment an Betäubungsmitteln", heißt es in der Pressemitteilung.

    Feuerwehr half bei Drogensuche

    Die Beamten vermuteten auch, ein Tatverdächtiger habe seine Ware unter den Dachsparren versteckt. Deshalb musste dann die Feuerwehr Mainburg anrücken, um mit den Ermittlern gemeinsam das Versteck zu überprüfen.

    Die Tatverdächtigen sind im Alter zwischen 20 und 37 Jahren. Sie hatten unter anderem auch viele Jugendliche mit Betäubungsmitteln versorgt. Gegen die Abnehmer laufen mehrere Ermittlungsverfahren, so die Polizei.

    © Polizei Niederbayern

    Eineinhalb Kilogramm Marihuana und 300 Gramm Kokain sichergestellt

    Dealer in Neufahrn bei Drogenübergabe geschnappt

    Wie die Kriminalpolizei Landshut erst jetzt mitteilte, hat sie über Ostern zwei junge Männer bei einem Drogenhandel festgenommen: Dabei wurden eineinhalb Kilogramm Marihuana und 300 Gramm Kokain sichergestellt, wie das Polizeipräsidium Niederbayern schreibt. Die Kriminalpolizei führte seit längerem Ermittlungen gegen einen 25-Jährigen aus dem Landkreis Landshut: Er stehe im Verdacht, in erheblichem Umfang mit Betäubungsmitteln zu handeln.

    Am Ostermontag dann gingen die Beamten Hinweisen nach, dass der Mann eine Rauschgiftlieferung erhalten werde. Der Mann sowie sein 23-jähriger Rauschgiftkurier aus Hannover konnten am Bahnhof in Neufahrn in Niederbayern (Lkr. Landshut) festgenommen werden.

    Polizei stellte Marihuana und Kokain sicher

    Dabei stellte die Polizei Marihuana, Kokain und einen größeren Bargeldbetrag sicher. Sie nahmen dem 25-Jährigen außerdem eine teure Uhr ab, die wohl mit Drogengeld gekauft worden war. Die beiden Männer wurden am nächsten Tag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Landshut vorgeführt. Es wurde gegen beide Haftbefehl erlassen. Sie befinden sich nun in Justizvollzugsanstalten.