Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Polizei klärt Blitzeinbruch in Cham auf | BR24

© BR/Rudolf Heinz

Die zerstörte Schaufensterscheibe

Per Mail sharen

    Polizei klärt Blitzeinbruch in Cham auf

    Im Herbst 2018 hatten Einbrecher mit einem Auto die Schaufensterscheibe eines Chamer Mode- und Schmuckgeschäfts zerstört und waren mit Schmuck im Wert von 8.000 Euro geflohen. Jetzt weiß die Polizei, wer die Täter sind.

    Per Mail sharen

    Fünf Monate nach einem spektakulären Einbruch in ein Schmuckgeschäft in Cham in der Oberpfalz hat die Polizei die Täter identifiziert. Wie jetzt bekannt wurde, handelt es sich um drei Tschechen im Alter von 29 bis 32 Jahren, die in ihrem Heimatland inzwischen wegen anderer Delikte in Haft sitzen. Zwei der Männer, ein 30-Jähriger und ein 32-Jähriger, sollen die Tat bei Vernehmungen auch bereits eingeräumt haben, so die Polizei.

    Einbruch am frühen Morgen

    Am 6. November 2018 waren die maskierten Einbrecher um 5 Uhr morgens mit einem Pkw in die Schaufensterscheibe eines Mode- und Schmuckgeschäfts in der Chamer Alrunastraße gefahren und hatten Schmuck im Wert von rund 8.000 Euro gestohlen. Der Einbruch ging offenbar so schnell vonstatten, dass die Täter einige Schmuckstücke am Tatort verloren. Durch das zerspringende Schaufensterglas wurden aber Anwohner wach und konnten das Auto beschreiben, mit dem die Diebe flüchteten.

    Grenzüberschreitende Ermittlungen

    Die Kripo Regensburg nahm Ermittlungen auf - unterstützt von tschechischen Kollegen. Diese Ermittlungen hatten nun offenbar Erfolg.