BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Polizei im Allgäu findet bei Drogenhändler "Magic Mushrooms" | BR24

© Polizeipräsidium Schwaben Süd/West

Diese psychoaktiven Pilze hat die Polizei in einer Wohnung im Unterallgäu gefunden.

1
Per Mail sharen

    Polizei im Allgäu findet bei Drogenhändler "Magic Mushrooms"

    Die Pilze haben eine psychoaktive Wirkung - und können Panikattacken auslösen: "Magic Mushrooms". Jetzt hat die Polizei im Unterallgäu die Wohnung eines mutmaßlichen Drogenhändlers durchsucht - und gleich mehrere Aufzuchtanlagen gefunden.

    1
    Per Mail sharen

    Auf den ersten Blick sind es nur geringe Mengen Drogen, die die Polizei in einer Wohnung in Markt Rettenbach im Unterallgäu gefunden hat. Nach der Durchsuchung haben die Ermittler ihren Fund präsentiert: mehrere Beutel mit "Magic Mushrooms" im niedrigen dreistelligen Grammbereich. Allerdings reichen schon wenige Milligramm dieser Pilze, um eine psychoaktive Wirkung zu erzielen.

    Panikattacken durch Psycho-Pilze

    Die Polizei hatte die Wohnung eines 34-Jährigen durchsucht. Der mutmaßliche Drogenhändler soll die Pilze in mehreren Aufzuchtanlagen erzeugt haben. "Magic Mushrooms" haben eine bewusstseinsverändernde Wirkung auf die Konsumenten – vergleichbar mit LSD. Fachleute warnen Konsumenten solcher Drogen unter anderem vor Angststörungen und Panikattacken.

    Drogenhändler im Unterallgäu muss mit Anzeige rechnen

    Die Polizei entdeckte in der Wohnung außerdem kleinere Mengen anderer Drogen wie Marihuana und Amphetamin. Da der 34-Jährige einen festen Wohnsitz hat und die Ermittler nicht von Fluchtgefahr ausgehen, ist der Mann weiter auf freiem Fuß. Ihn erwartet allerdings eine Strafanzeige wegen mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!