BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Andreas Mack
Bildrechte: Polizeiinspektion Freyung

Die Grenzpolizeigruppe Freyung hat eine Bilanz der letzten Monate veröffentlicht. Unter anderem deckte sie einen unerlaubten und unsachgemäßen Tiertransport auf: Ein Tscheche hatte mehrere Amphibien in seinem Auto - eng zusammengepfercht in Kisten.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Polizei Freyung: Verstoß gegen das Tierschutzgesetz aufgedeckt

Die Grenzpolizeigruppe Freyung hat eine Bilanz der letzten Monate veröffentlicht. Unter anderem deckte sie einen unerlaubten und unsachgemäßen Tiertransport auf: Ein Tscheche hatte mehrere Amphibien in seinem Auto - eng zusammengepfercht in Kisten.

2
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion
  • Andreas Mack

Die Grenzpolizeigruppe Freyung hat am Donnerstag eine Bilanz der vergangenen Monate gezogen. Ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz hat die Beamten dabei besonders betroffen gemacht: Sie kontrollierten Anfang Mai einen 54-jährigen Autofahrer und entdeckten im Kofferraum mehrere Amphibien, Reptilien und Fische.

Schildkröten, Molche, Kröten, Zierfische und Frösche transportiert

In einer Plastikbox waren neun Wasserschildkröten beengt übereinander gestapelt. In einer weiteren Box befanden sich mehrere kleinere Kunststoffbehälter, die vor Fahrtantritt mit Tieren befüllt worden waren. In drei Speiseeisbehältern wurden rund 20 Kröten transportiert. Zehn Molche wurden in zwei Ein-Liter-Wasserflaschen gepfercht. Zwei Zierfische schwammen in einem mit Wasser befüllten Wassersack.  In einem Gurkenglas transportierte der Mann mehrere kleine Frösche. All das war zudem auf zwei Landschildkröten gestapelt, die sich auf dem Boden der Plastikbox auf Sägespänen befanden.

Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz

Laut eigenen Angaben wollte der Mann die Tiere von einer Zoohandlung in Tschechien zu seinem Erstwohnsitz in der Schweiz transportieren. Bescheinigungen und Papiere, die den Transport als solchen erlauben, konnte der Mann nicht vorweisen. Die Tiere wurden in die Obhut des Veterinäramts Freyung gegeben, um eine artgerechte Unterbringung zu organisieren.  Gegen den Fahrer leiteten die Polizisten ein Strafverfahren nach dem Tierschutzgesetz ein.

© Polizeiinspektion Freyung

Auch Frösche fand die Polizei

© Polizeiinspektion Freyung

Die beschlagnahmten Schildkröten

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!