| BR24

 
 

Bild

Aus dem Anwesen geretteter Hund im Tierheim Neuburg
© BR

Autoren

Michael Bartmann
© BR

Aus dem Anwesen geretteter Hund im Tierheim Neuburg

Bei einem Polizeieinsatz am Freitagabend auf einem Grundstück in Königsmoos (Lkr. Neuburg-Schrobenhausen) fanden die Beamten zusammen mit Tierschützern und dem Landratsamt zahlreiche verwahrloste Hunde. Wie die Polizei der Deutsche Presse-Agentur bestätigte, waren Tierschützer auf die Zustände aufmerksam geworden und hatten die Polizei verständigt.

Viele Hunde ins Tierheim gebracht

34 Tiere wurden noch am Freitag beschlagnahmt und in einem Tierheim in Neuburg untergebracht, Dutzende weitere Hunde sollen sich noch auf dem Grundstück befinden. Wie der BR am Montagmittag erfahren hat, ist ein Hund im Tierheim an den Folgen der Verwahrlosung gestorben.

Tierschützer kaufen Hunde, um sie zu retten

Nach bisherigen Informationen hat die Tierschutzorganisation offenbar selbst 24 Hunde des Halters gekauft, um sie zu retten. Anschließend verständigten die Tierschützer die Behörden, die weitere zehn Hunde sicherstellten. Das Landratsamt vermutet rund 40 weitere Tiere in dem Anwesen des Züchters. Für sie gibt es derzeit noch keinen Platz, was mit ihnen passiert ist unklar.

Landratsamt sucht Platz für weitere Hunde

Das Landratsamt teilte mit, man arbeite nun mit Nachdruck daran, die verbleibenden Hunde in Tierheimen unterzubringen. Das Anwesen des Hundehalters stehe seit längerem im Fokus, wie die Behörde mitteilte. Jedoch habe der Besitzer den Amtsvertretern keinen Zugang gewährt. Für Haustiere gebe es keine Rechtsgrundlage, welche die Durchsuchung einer Wohnung gestatte.

Tierheimleiter: Leider kein Einzelfall

Gerhard Schmidt, Leiter des Neuburger Tierheims, bezeichnete den Fall im BR-Interview als schlimmsten während seiner 30-jährigen Tätigkeit. Einzelfälle seien das allerdings nicht, es gebe immer wieder ähnlich gelagerte Vorfälle. "Solche Dinge kann man nur verhindern, wenn man sie rechtzeitig erkennt", so Schmidt. Die Hunde auf dem verdeckten Gelände seien völlig verstört und panisch gewesen. Den Besitzer der Hunde beschrieb Schmidt als "abwesend und psychisch im Grenzbereich".

Aus dem Anwesen geretteter Hund im Tierheim Neuburg

Aus dem Anwesen geretteter Hund im Tierheim Neuburg