| BR24

 
 

Bild

Suchaktion nach Sexualstraftäter bei Babenhausen
© Wilhelm Schmid

Autoren

Beate Mangold
Andrea Trübenbacher
© Wilhelm Schmid

Suchaktion nach Sexualstraftäter bei Babenhausen

Die Polizei im Unterallgäu hat gestern Abend einen 25-jährigen Mann bei Babenhausen festgenommen. Er soll zwei Frauen verletzt und sexuell missbraucht haben.

Beim Spaziergang überfallen und missbraucht

Eine der Frauen war am Nachmittag mit ihrem Hund an dem Badesee bei Babenhausen spazieren, als sie ein Fahrradfahrer bedrängte. Die Frau versuchte, sich in ihrem Auto in Sicherheit zu bringen. Nach Angaben der Polizei soll sie der Mann dabei überwältigt und missbraucht haben.

Anrufer meldete zweites Opfer der Polizei

Nach einem Notruf der Frau leitete die Polizei eine Fahndung nach dem 25-jährigen Verdächtigen ein. Fast zeitgleich informierte ein weiterer Anrufer die Polizei über einen zweiten Vorfall am selben See. Er habe eine schwerverletzte Frau gefunden.

Frau konnte den Täter verletzen

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass derselbe Mann die Frau in einer Umkleidekabine verletzt und missbraucht hat. Die Frau wehrte sich mit einer Haushaltsschere, die sie zufällig dabeihatte, und verletzte den Täter. Als ein Spaziergänger aufmerksam wurde, flüchtete der Täter.

Weitere Tat in Egg an der Günz?

Kurz darauf konnten Beamte der Polizei Illertissen und Memmingen den dringend Tatverdächtigen festnehmen. Der 25-jährige Mann aus Eritrea räumt zwar ein, vor Ort gewesen zu sein, bestreitet aber die Taten. Die Staatsanwaltschaft Memmingen ordnete an, dass der Mann dem Ermittlungsrichter vorgeführt wird. Dieser hat inzwischen die Untersuchungshaft angeordnet. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Mann auch für eine Sexualstraftat am Montag (03.12.18) in Egg an der Günz verantwortlich ist.