Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Polizei erwischt zwei Freunde mit verbotenen Waffen im Zug | BR24

© BR/Anna Hiendlmayer

Archibild: Polizist mit Handschuhen

Per Mail sharen

    Polizei erwischt zwei Freunde mit verbotenen Waffen im Zug

    Ein 16-Jähriger und eine 20-Jähriger fielen auf der Rückfahrt im Zug aus Tschechien ohne Fahrkarte auf. Als die Grenzpolizei ihr Gepäck kontrollierte, fanden die Beamten verbotene Messer und andere Waffen sowie Marihuana.

    Per Mail sharen

    Ohne Fahrschein, dafür aber mit verbotenen Messern und anderen Waffen sind zwei Freunde auf der Rückreise aus Tschechien erwischt worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, mussten der 16-Jährige und der 20-Jährige aus Hessen im oberfränkischen Schirnding den Zug verlassen, weil sie kein Ticket hatten.

    Verbotene Messer, Schlagring und Elektroschocker

    Am Bahnhof wurden die beiden am Dienstag von der Grenzpolizei kontrolliert. Die Beamten fanden in ihrem Gepäck verbotene Messer, einen Schlagring, einen Elektroschocker und eine geringe Menge Marihuana.

    Außerdem sichergestellt: 600 Zigaretten und Feuerwerkskörper

    Außerdem hatten die beiden 600 Zigaretten und 54 Feuerwerkskörper ohne Zulassung in Tschechien gekauft. Die Polizei stellte die Gegenstände sicher und benachrichtigte die Eltern des 16-Jährigen. Danach durften die beiden Freunde weiterfahren.