BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Polizei ermittelt: 10.000 Liter Gülle ausgelaufen | BR24

© Zema Medien

In Sonnen im Landkreis Passau haben sich 10.000 Liter Gülle verteilt.

12
Per Mail sharen

    Polizei ermittelt: 10.000 Liter Gülle ausgelaufen

    10 Kubikmeter Gülle haben sich in Schauberg im Kreis Passau über einen Hof und eine Straße verteilt. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Brühe in nahegelegene Bäche gelangt. Die Polizei hat sicherheitshalber Gewässerproben genommen.

    12
    Per Mail sharen
    Von
    • Michael Buchner
    • BR24 Redaktion

    In der Ortschaft Schauberg im Landkreis Passau haben sich in der Nacht auf Sonntag rund zehn Kubikmeter Gülle auf der Hoffläche eines landwirtschaftlichen Anwesens verteilt. Wie die Polizei mitteilt, war ein Überlaufrohr vom Druck der Gülle angehoben worden.

    Gülle läuft in Straßengraben

    Die Gülle gelangte dann teilweise in einen abschüssigen Straßengraben und auf die Gemeindestraße Richtung Siglmühle. Die Feuerwehr verhinderte, dass die Brühe in ein Regenrückhaltebecken lief.

    Noch in der Nacht wurden Hoffläche und Straße gesäubert, ein Bagger befreit den Straßengraben am Sonntag von Gülleresten. Das Regenrückhaltebecken wurde zusätzlich mit Schiebern abgedichtet, damit keine Güllereste in den Keinzlmühlbach und weiter in den Staffelbach fließen.

    Ermittlungen wegen Gewässerverunreinigung

    Die Polizei entnahm an relevanten Stellen Wasserproben, die beim Wasserwirtschaftsamt jetzt untersucht werden. In den Bächen konnte noch keine Veränderung festgestellt werden.

    Die Polizei Hauzenberg nahm Ermittlungen wegen Gewässerverunreinigung auf.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!