BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© pa/dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Bildrechte: pa/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Ein Polizist steht vor einem Wohnhaus (Symbolbild)

1
Per Mail sharen

    Polizei durchsucht 14 Wohnungen in Niederbayern nach Drogen

    Auf der Suche nach Drogen hat die Polizei 14 Wohnungen in vier niederbayerischen Landkreisen durchsucht. Die Beamten fanden kleinere Mengen verschiedener Drogen. Bei einem Mann aus Deggendorf stellten sie zusätzlich jede Menge Munition sicher.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Kathrin Unverdorben

    Die Polizei hat an zwei Tagen 14 Wohnungen in vier niederbayerischen Landkreisen durchsucht. Dabei ging es den Beamten um Drogen und dem Handel damit. Gefunden wurden jeweils kleinere Mengen von Marihuana, Amphetamin und Kokain. Außerdem verbotene Schlagringe und Böller.

    Deggendorfer besitzt unerlaubte Munition

    Bei einem 41-jährigen Mann aus Deggendorf haben die Beamten 100 Patronen Pistolenmunition und zehn Patronen Flintenmunition sichergestellt. Gegen ihn wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

    Polizei verdächtigt 16 Frauen und Männer

    Durchsucht wurden die Wohnungen von 16 tatverdächtigen Frauen und Männern im Alter von 21 bis 59 Jahren, teilt die Polizei mit. Sie leben in den Landkreisen Deggendorf, Dingolfing-Landau, Freyung-Grafenau und Regen.

    Ermittlungen führten zu der Durchsuchungsaktion

    Bereits Ende vergangenen Jahres waren mehrere Männer in Niederbayern festgenommen worden. Ihnen wird ein umfangreicher Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen, so die Polizei. Die weitergehenden Ermittlungen führten nun zu der Durchsuchungsaktion vergangene Woche.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!