BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Podcast "Corona in Bayern": Lust und Liebe in Corona-Zeiten | BR24

© BR.de

Corona-Virus in Bayern

Per Mail sharen

    Podcast "Corona in Bayern": Lust und Liebe in Corona-Zeiten

    Über Videosex und Pornokonsum sprechen Thorsten Otto und Psychiater Pablo Hagemeyer heute im Podcast "Corona in Bayern". Außerdem: wirtschaftliche Folgen des Lockdowns und Engagement für Geflüchtete auf Lesbos vom früheren Kultusminister Hans Maier.

    Per Mail sharen

    Den Podcast "Corona in Bayern" finden Sie hier. Er ist wochentags ab ca. 17 Uhr abrufbar im BAYERN 1-Podcastcenter und auch auf BAYERN1.de, in der BR24 App und überall, wo es Podcasts gibt.

    Kleine Läden öffnen wäre der richtige Schritt

    Der Bund will die Öffnung von Geschäften bis zu einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmetern wieder ermöglichen. Bayerns Ministerpräsident Söder erklärte, dass es vorsichtige Erleichterungen nur mit zusätzlichem Schutz geben könne. BR-Wirtschaftsexpertin Christine Bergmann sieht in der Öffnung kleiner Läden einen sinnvollen ersten Schritt: "Zum einen, weil es den Menschen einfach ein gutes Gefühlt gibt - und ich glaube, das können wir alle gut gebrauchen im Moment." Zum anderen helfe es aber auch denen, die die Situation am meisten treffe: kleine Geschäfte und Solounternehmen, die dringend wieder Umsatz brauchen. Die BR-Wirtschaftsexpertin rechnet damit, dass die größten Einbrüche noch bevorstehen und eine Normalisierung erst im nächsten Jahr realistisch ist. In vergangenen Krisen habe sich Deutschland aber als sehr resilient, also widerstandsfähig, erwiesen: "Wir kommen eigentlich immer wieder ganz gut raus aus solchen Krisen", so Christine Bergmann. Im Podcast gibt sie außerdem noch Aktientipps und spricht über mögliche Entwicklungen der Arbeitslosenzahlen.

    Spendenaktion für Geflüchtete auf Lesbos

    Der ehemalige Kultusminister Hans Maier ruft gemeinsam mit seiner Familie zur Spendenaktion "Ein Osterlicht für Moria" auf. Der Erlös soll der Stiftung Pro Asyl zugute kommen und die medizinische Versorgung für die Geflüchteten auf Lesbos sichern.

    "Es besteht Gefahr, dass man über dem allgegenwärtigen Coronavirus vergisst: Es gibt ja auch noch andere Leiden auf der Welt. Und die werden im Augenblick sehr stark zurück gedrängt." Hans Maier, ehemaliger Kultusminister

    Das Lager Moria auf Lesbos sei für 3.000 Menschen ausgelegt worden, mittlerweile seien dort aber mehr als 20.000 Menschen untergebracht, so der ehemalige Kultusminister. Zunächst möchte er 100.000 Euro sammeln, um das einzige in Lesbos vorhandene Krankenhaus auszurüsten: "Sodass der Coronavirus nicht auf eine Situation trifft, in der überhaupt keine ärztliche Hilfe mehr möglich ist." Wie jeder einzelne helfen kann, erklärt Hans Maier im Podcast - und, wie es ihm mit seinen 88 Jahren gerade geht.

    Sexualität stärkt das Immunsystem

    Die Ausschüttung von Glückshormonen während des Liebesspiels wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus und kann ein Stressregulator sein: "Wir sind ja nach dem Sex - meistens zumindest - entspannter", meint Psychiater und Psychotherapeut Pablo Hagemayer im Gespräch mit Thorsten Otto. Doch es muss nicht immer Geschlechtsverkehr sein: Bereits Küssen beflügelt das Immunsystem. Das gleiche gilt auch für Telefon- oder Videosex, wenn Paare sich aktuell nicht persönlich sehen können: "Jede Form von Sex ist gut für das Immunsystem", so Doc Pablo. Wichtig sei jetzt aber auch eine offene Kommunikation, sogar über Tabus, wie beispielsweise Pornokonsum - mit Respekt und ohne Bewertung. Denn durch die Ausgangsbeschränkungen lernen Partner sich jetzt noch einmal ganz anders kennen, erfährt der Psychiater und Psychologe aus Gesprächen mit seinen Patienten. Weitere Infos im Podcast: Wie ist Zeit zu zweit trotz Kinder möglich? Gibt es nach Corona mehr Babies? Wie bleibt der Partner spannend, wenn man sich 24/7 sieht?

    Die Inhalte im Podcast:

    BR-Wirtschaftsexpertin Christine Bergmann zieht eine Zwischenbilanz zu den wirtschaftlichen Folgen des Lockdowns.

    Hans Maier, ehemaliger Kultusminister, setzt sich für Geflüchtete in Griechenland ein.

    Doc Pablo: Pablo Hagemeyer, Psychiater und Psychotherapeut, über Lust und Liebe in Corona-Zeiten.

    Moderation: Thorsten Otto

    #alleswirdgut: Wichtige News und Tipps im Umgang mit Corona

    Unter #alleswirdgut wollen wir in den sozialen Medien auch die guten Nachrichten, Antworten auf viele Fragen, die die Menschen in Bayern jetzt beschäftigen und die besten Tipps im Umgang mit Corona sammeln. BR-Wissenschaftsexpertin Jeanne Turczynski ordnet jeden Tag die neuesten Entwicklungen ein und beantwortet Fragen aus dem Netz.

    Coronavirus: Alles Wissenswerte finden Sie hier.

    Die Übersichtskarte zu den aktuellen Coronavirusfällen in Bayern finden Sie hier.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!