BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Pocking: Randalierer muss verursachten Dreck selbst wegmachen | BR24

© BR/Johanna Schlüter

Symbolbild Biotonne

1
Per Mail sharen

    Pocking: Randalierer muss verursachten Dreck selbst wegmachen

    Seinen Leichtsinn hat ein 27-jähriger Mann in Pocking wohl bereut: Nachdem er aus einer Laune heraus nachts mehrere Biotonnen umgestoßen hatte, folgte die Strafe sofort: Die Polizei griff ihn auf und ließ ihn den Müll wieder einsammeln.

    1
    Per Mail sharen

    In der Nacht auf Mittwoch hat ein 27-jähriger Mann in Pocking (Lkr. Passau) randaliert und mehrere Biotonnen umgestoßen. Das meldet die Polizeiinspektion Pocking.

    Biomüll über die Straße und den Gehweg verteilt

    Der Inhalt der Biotonnen war auf der Fahrbahn und dem Gehweg verteilt, als die Polizei eintraf. Die Polizeistreife konnte den Verursacher allerdings schnell ausfindig machen. Er musste die Tonnen wieder aufstellen und den Inhalt mit bloßen Händen wieder einfüllen.

    Mündliche Ermahnung für den Mann

    Nach einer Dreiviertelstunde war dies erledigt und die Straße wieder sauber. Deswegen beließ es die Polizei bei einer mündlichen Ermahnung des Täters, der sich einsichtig zeigte. Er hatte seine Tat zugegeben, konnte aber keinen Grund für sein Handeln nennen. Laut Polizei in Pocking war der junge Mann aber wohl nicht betrunken oder unter Drogeneinfluss.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!