BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/ Barbara Ecke
Bildrechte: mauritius-images

In Aschaffenburg schwankt die Sieben-Tage-Inzidenz derzeit um einen Wert von 100. Die Stadt muss täglich neu entscheiden, ob Schulen und Kitas geöffnet werden. Nicht nur für Eltern und Kinder bedeutet das Unsicherheit – doch eine Lösung ist in Sicht.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Planungsstress" wegen Corona-Regelungen in Aschaffenburg

In Aschaffenburg schwankt die Sieben-Tage-Inzidenz derzeit um einen Wert von 100. Die Stadt muss täglich neu entscheiden, ob Schulen und Kitas geöffnet werden. Nicht nur für Eltern und Kinder bedeutet das Unsicherheit – doch eine Lösung ist in Sicht.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion
  • Barbara Ecke

Mal ist die Stadt Aschaffenburg über dem Grenzwert, mal ist sie unter dem Grenzwert: Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt Aschaffenburg schwankt derzeit um einen Wert von 100. Ein Wert, der für die aktuellen Lockerungen in der Corona-Pandemie entscheidend ist. Das bedeutet im Moment etwa für Lehrer, Eltern und Kinder große Unsicherheit bei der Planung.

Unsicherheit noch bis zum 12. März

Die Stadt Aschaffenburg muss ab Mittwoch jeden Tag aufs Neue entscheiden, ob Schulen und Kitas geöffnet werden oder geschlossen bleiben. So steht es in der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV). Öffnen dürfen die Schulen und Kitas aber nur bei einer Inzidenz von unter 100. Geschlossen bleiben sie, wenn der Wert über 100 liegt. Wie die Stadt mitteilt, gilt laut der Verordnung der Regierung die tageweise Regelung noch diese Woche. Erst ab Freitag, dem 12. März, könne wochenweise über Schließung und Öffnung von Kitas und Schulen entschieden werden.

Freitagswert soll künftig den Ausschlag geben

Wie die Pressesprecherin der Stadt Aschaffenburg, Mailin Seidel, auf BR-Anfrage mitteilte, verfahre die Stadt ab diesem Freitag, also ab dem 12. März, folgendermaßen: Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz an Freitagen unter 100, werden Kitas und Schulen die folgende Woche geöffnet. Liegt die Inzidenz über 100 bleiben die Einrichtungen eine Woche lang geschlossen. An Freitagen wird die Stadt demnach unter anderem auf ihrer Internetseite den aktuellen Stand veröffentlichen.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick - kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!