Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Felix Finkbeiner - ein Vorläufer von Greta Thunberg | BR24

© BR/Matthias Morgenroth

Felix Finkbeiner bei der Kinderkonferenz in Possenhofen, er pflanzt gerade Bäume auf einer Anhöhe oberhalb von Tutzing

Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Felix Finkbeiner - ein Vorläufer von Greta Thunberg

Vor einem Jahrzehnt gründete er bereits "Plant for the planet": Der Oberbayer Felix Finkbeiner, damals zehn Jahre alt, ist ein Vorreiter in Sachen Klimaschutz. Heute unterstützen er und seine Mitstreiter Greta Thunbergs "Fridays for future".

Per Mail sharen

Felix Finkbeiner aus Pähl bei Weilheim war vor zehn Jahren genauso ein "Kinderstar", wie es jetzt Greta Thunberg aus Schweden ist. Er gründete damals die Aktion "Plant for the planet".

Greta ist der neue Felix

Bis heute hat Felix Hunderttausende Kinder weltweit dafür begeistert, die Menschen zum Baumpflanzen anzuregen. Denn Bäume, so sagt er, sind die besten CO2-Speicher der Welt. Mittlerweile ist Felix 21 Jahre alt.

"Greta hat was geschafft, was wir im letzten Jahrzehnt nicht geschafft haben. Jetzt sprechen wir zum ersten Mal über Wochen jeden Tag über die Klimakrise. Und das ist ein unglaublicher Verdienst." Felix Finkbeiner im BR-Interview

Viele der Schülerinnen und Schüler, die sich bei "Fridays for Future" engagieren, sind schon seit Jahren bei den Baumpflanz-Aktionen von "Plant for the planet" dabei. Als am Freitag die "Fridays for Future"-Demos der Schülerinnen und Schüler zu Ende gingen, fuhren einige der Kinder gleich weiter zur diesjährigen Kinderkonferenz der Aktion "Plant for the planet" in Possenhofen am Starnberger See.

Kinderkonferenz am Starnberger See

Dort kamen am Wochenende Kinder aus ganz Deutschland zu dem alljährlich stattfindenden Treffen der "aktiven Botschafter für Klimagerechtigkeit", wie sie sich selbst nennen, zusammen. Sie unterstützen ausdrücklich "Fridays for future". Auf den Kinderkonferenzen lernen die Kinder nicht nur Argumente und Fakten, sondern auch, Vorträge zu halten und sich politisch einzubringen.