BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Pläne für einen Stadtstrand in Coburg stoßen auf Widerstand | BR24

© BR

Auf dem Gelände des Rosengartens soll in Coburg ein Stadtstrand entstehen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Pläne für einen Stadtstrand in Coburg stoßen auf Widerstand

In der Coburger Innenstadt soll ein Strand entstehen. Doch das Projekt ist umstritten. Die Gegner starten ein Bürgerbegehren und wissen Coburgs Oberbürgermeister auf ihrer Seite.

Per Mail sharen

Mit sechs zu drei Stimmen hat der Verwaltungssenat für einen Stadtstrand im Coburger Rosengarten gestimmt. Am Donnerstag (25.06.20) entscheidet der Coburger Stadtrat endgültig über die Pläne.

Palmen und Liegestühle im Rosengarten

Sollte es grünes Licht dafür geben, wollen zwei Gastwirte aus Coburg Liegestühle, einen Getränkeausschank und Palmen in dem Park aufstellen. Auch Toiletten müssten auf dem 370 Quadratmeter großen Areal aufgestellt werden.

Bürgerbegehren ist gegen Stadtstrand im Rosengarten

Doch das anberaumte Projekt hat auch Kritiker. Unter dem Motto "Rettet den Rosengarten" hat sich ein Bürgerbegehren formiert, das sich gegen eine kommerzielle Nutzung der Grünfläche ausspricht. Prominenter Vertreter der Gruppierung: Coburgs Oberbürgermeister Dominik Sauerteig (SPD).

Coburgs Oberbürgermeister unterstützt Gegenbewegung

Sauerteig unterstützt das Bürgerbegehren, das Unterschriften sammelt, um den Rosengarten als Grünfläche vollständig zu erhalten. Als grundsätzlich schlechte Idee will die Gegenbewegung einen Coburger Stadtstrand nicht abtun. Doch den Rosengarten "dem Trink- und Eventkult zu opfern", sei höchst eigensinnig, heißt es auf der Facebook-Seite des Begehrens. Stattdessen schlagen sie als geeignete Stelle für einen Stadtstrand das Güterbahnhofsgelände entlang der Itz vor.

Coburger Stadtstrand wäre ein Testlauf

Unabhängig ob der Strand tatsächlich realisiert wird: In diesem Jahr wäre das Vorhaben ein Testlauf, sagte ein Sprecher der Stadt Coburg dem Bayerischen Rundfunk. Nach der Saison werde man sich zusammensetzen und überlegen, ob und wie ein Stadtstrand in Coburg dauerhaft umgesetzt werden könne. Der Betrieb würde in diesem Jahr jeweils bis 22.00 Uhr laufen, Events oder Auftritte von Bands wären nicht erlaubt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!