BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Piazolo zu Schule in Corona-Zeiten: Große Herausforderung | BR24

© Bayern 2

Der bayerische Kultusminister Michael Piazolo hat den Wechsel zwischen Präsenzunterricht und lernen zu Hause als große Herausforderung für Eltern, Schüler und Lehrkräfte bezeichnet.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Piazolo zu Schule in Corona-Zeiten: Große Herausforderung

Der bayerische Kultusminister Michael Piazolo hat den Wechsel zwischen Präsenzunterricht und Lernen zu Hause als große Herausforderung für Eltern, Schüler und Lehrer bezeichnet. Man bemühe sich, es so gut und gerecht wie möglich zu gestalten.

Per Mail sharen

Seit Wochen gibt es für viele Schüler nur noch Home-Schooling. Andere Kinder gehen zumindest zeitweise wieder in die Schule. Der bayerische Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) hat im Interview mit der Bayern 2-radioWelt den Wechsel zwischen Präsenzunterricht und Lernen zu Hause als große Herausforderung für Eltern, Schüler und Lehrkräfte bezeichnet.

"Wir bemühen uns, dass so gut wie möglich, aber auch so gerecht wie möglich und fair zu gestalten." Kultusminister Michael Piazolo

Die Einhaltung der Abstandsregeln und vieles, was organisatorisch zu berücksichtigen sei, bringe aber Rektoren, Lehrkräfte und Eltern an ihre Grenzen.

Die geteilten Klassen mit dem in der Regel wöchentlichen Wechsel aus Präsenzunterricht und Lernen zu Hause mache es zwar für die Eltern "nicht leicht", aber nach Ansicht von Piazolo "einfacher, als wenn die Kinder und Jugendlichen nur zu Hause lernen". Schulen und Lehrer sollten diese zwei Wochen "immer als Einheit sehen und sich in der ersten Woche schon überlegen, was man in der zweiten Woche macht". Das alles sei aber neu, und man müsse das ausprobieren. Piazolo hofft, dass einige Ideen aus dieser Zeit auch nach der Coronakrise genutzt werden können.

Belastung der Eltern in Corona-Zeiten

Der bayerische Kultusminister zeigte aber auch Verständnis für Eltern und Schüler, die in der Coronakrise über eine große Belastung klagen:

"Ich verstehe, dass einem nach so vielen Wochen zu Hause auch einmal die Decke auf den Kopf fällt. Ich bewundere auch die Eltern, was sie da leisten." Kultusminister Michael Piazolo

Allerdings seien die Eltern keine Ersatzlehrer, so Piazolo: "Es ist kein klassisches Home-Schooling, es ist Lernen zu Hause." Eltern könnten die Kinder unterstützen und ihnen auch Strukturen geben, aber sie seien eben keine Lehrer.

© BR24

Ab heute können die Schüler der unteren Klassen wieder in die Schule gehen. Dennoch gelten spezielle Maßnahmen und Regeln. Kultusminister Piazolo besuchte heute zusammen mit Ministerpräsident Söder eine Grundschule in München.

Besuch in einer Grundschule

Heute besuchte Piazolo zusammen mit Ministerpräsident Markus Söder eine Grundschule in München Haidhausen. Die beiden Politiker ließen sich unter anderem die Hygieneregeln zeigen und besuchten auch eine Klasse. Von heute an dürfen die Erstklässler wieder zur Schule.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!