BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Piazolo: Bayerns Schüler bei Mathe-Abi nicht benachteiligt | BR24

© Bayern 2-radioWelt

"Wir werden ab heute die Zahlen von den Schulen bekommen. Ich bin ganz guten Mutes, dass das Abitur in Bayern im Rahmen der Abiture der letzten Jahre ausfallen wird", sagte Piazolo im Interview mit der Bayern 2-radioWelt.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Piazolo: Bayerns Schüler bei Mathe-Abi nicht benachteiligt

Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) sieht beim Mathe-Abitur keine Benachteiligung bayerischer Schüler. "Ich bin guten Mutes, dass das Abitur im Rahmen der Abiture der letzten Jahre ausfallen wird", sagte Piazolo in der Bayern 2-radioWelt.

Per Mail sharen
Teilen

Trotz der Ankündigung von drei Bundesländern, die Matheprüfung milder zu bewerten, hält Piazolo am gemeinsamen Aufgabenpool für die Abiturprüfungen fest. "Dieses Verfahren wird derzeit fortentwickelt und ist auf einem guten Weg."

"Wir werden ab heute die Zahlen von den Schulen bekommen. Ich bin ganz guten Mutes, dass das Abitur in Bayern im Rahmen der Abiture der letzten Jahre ausfallen wird."

Online-Petitionen wegen Mathe-Abi

Nach der Mathe-Prüfung hatten Schüler in zwölf Bundesländern Online-Petitionen gestartet. Das Saarland, Bremen und Hamburg kündigten daraufhin an, den Bewertungsschlüssel zu verändern. Bayern sah dafür keine Veranlassung. Eine Benachteiligung bayerischer Schüler sieht Piazolo nicht.

"Die bayerischen Schüler waren in den letzten Jahren immer in der Spitzengruppe. Insofern gibt es da keine Benachteiligung."