BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Pflegekräfte wollen in die Task Force | BR24

© dpa/pa

Corona-Appell der Berufsverbände

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Pflegekräfte wollen in die Task Force

Pflegekräfte, Hebammen und Physiotherapeuten wollen in das landesweite Krisenmanagement zur Bewältigung der Corona-Krise aufgenommen werden. Das fordern die drei bayerischen Berufsverbände in einem offenen Brief an Ministerpräsident Markus Söder.

Per Mail sharen

Die Berufsgruppen der Pflegekräfte, Hebammen und Physiotherapeuten stünden zentral in der ersten Reihe bei der fachgerechten Versorgung der an Covid-19 erkrankten Menschen - unter schweren Bedingungen und dem Risiko für die eigene Gesundheit. So heißt es in einem Brief den die Berufsverbände an Ministerpräsident Markus Söder (CSU) formuliert haben. Sie halten es für untragbar, dass sie in den Krisengremien nicht ausreichend vertreten sind.

Forderung nach mehr Mitspracherecht

Aus ihrer Sicht ist das auch der Grund dafür, dass es zu bedenklichen Defiziten bei der Versorgungssicherheit- und qualität gekommen ist. So hätten diese Berufsgruppen übereinstimmend festgestellt, dass ihre Versorgung mit der erforderlichen Schutzausrüstung unzureichend gewesen sei. Wörtlich heißt es: "Neben der nachrangigen Beachtung sind große Bereiche der Versorgung, wie etwa die ambulante Pflege oder die freiberuflichen Hebammen offenbar vergessen worden, was die rechtzeitige Bereitstellung und Verteilung von persönlicher Schutzausrüstung anbelangt".

Insbesondere die Physiotherapeuten beklagen, dass sie, in der überwiegenden Zahl der Fälle, nicht zu den systemrelevanten Berufen zählen und deshalb Probleme bei der Kinderbetreuung hatten. Der Pflegebereich kritisiert außerdem eine viel zu geringe Testhäufigkeit. Dies wäre insbesondere im Pflegebereich für den Schutz der Hochrisiko-Gruppe wichtig gewesen, heißt es.

Die drei Berufsverbände appellieren eindringlich an den Ministerpräsidenten ihre Unterstützung anzunehmen und sie besser in die Krisengremien einzubinden.

Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!