Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Pfingsten: Staus drohen vor allem Freitag und Samstag | BR24

© dpa-Bildfunk

Zähfließender Verkehr auf der Autobahn A9 bei München (Archivbild von Juni 2017)

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Pfingsten: Staus drohen vor allem Freitag und Samstag

Ferien, Feiertage, Stau: Kommendes Wochenende beginnen in Bayern und Baden-Württemberg die Pfingstferien. Auf den Straßen im Freistaat wird allerhand los sein. Besonders viel Verkehr ist zwischen Freitag- und Samstagmittag zu erwarten.

Per Mail sharen

"Die Bayern fahren gerne schon am Freitag los", weiß Daniela Rembold aus der BR-Verkehrsredaktion. Deshalb: "Dichter Verkehr und Staus gehen meistens schon nach Schulschluss los, so um 13 bis 14 Uhr." Die meisten bayerischen Urlaubsfahrer zieht es Richtung Süden.

Zusätzliche Staus durch Pendlerverkehr

Freitagnachmittag ballt sich der Verkehr dann zusätzlich durch den regulären Pendlerverkehr. "Das bekommen in Bayern vor allem die Ballungsräume München, Nürnberg, Würzburg und Augsburg zu spüren", so Rembold.

Ob es einen Tipp gibt für die beste Reisezeit? "Man kann den Bayern nicht raten, samstags ganz in der Früh loszufahren – denn das machen sie sowieso schon", sagt Rembold aus Erfahrung. Leichter wird der Verkehr in der Regel ab Samstagnachmittag.

Geduld könnte auch nach der ersten Ferienwoche erforderlich sein. Denn: die einen kommen schon zurück, die anderen fahren erst los, und bei schönem Wetter kommen noch die Wochenendausflügler dazu.

Rückreisewelle ab Samstagvormittag in Bayern

Am Ende der zweiwöchigen Ferienzeit wird die Auto-Reisewelle am späten Samstag-Vormittag aus dem Süden auf Bayerns Straßen angekommen sein. Dennoch, so Rembold, sei auch der Sonntag vom Rückreiseverkehr betroffen. Denn viele würden nicht mehr nur von Samstag bis Samstag ihre Zimmer buchen, sondern häufig auf den Sonntag ausweichen. Und natürlich ist auch hier der Ausflugsverkehr mitzubedenken.

Autobahnen mit dem größten Staurisiko

Der ADAC sieht auf folgenden Autobahnen durch Bayern das größte Staupotenzial für den Ferienbeginn:

A3 Oberhausen - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg – Passau

A7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte

A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg

A9 Berlin - Nürnberg - München

A93 Inntaldreieck – Kufstein

A95/B2 München - Garmisch-Partenkirchen

A99 Umfahrung München

Auch in Österreich, Italien, Kroatien und der Schweiz werde es auf den Fernstraßen voll werden.

Audio: Neben der Spur - Verkehrspolitik in Deutschland

© picture-alliance/dpa

Stau in München