Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Pferd fällt bei Leonhardiritt auf Reiterin | BR24

© picture alliance / prisma/ Hans Fürmann

Eine Reiterin auf ihrem Pferd beim Leonhardiritt in Holzhausen - Symbolbild

Per Mail sharen

    Pferd fällt bei Leonhardiritt auf Reiterin

    Beim traditionellen Leonhardiritt in Holzhausen im Landkreis Berchtesgadener Land ist am Pfingstmontag eine Reiterin schwer verletzt worden. Das Pferd hatte gescheut und warf die Frau ab. Doch es kam noch schlimmer.

    Per Mail sharen

    Beim Umzug des traditionellen Leonhardiritts in Holzhausen hat am Pfingstmontag ein Pferd derart gescheut, dass sich die Reiterin nicht im Sattel halten konnte. Sie fiel vom Pferd und wurde schwer verletzt.

    Pferd fällt auf Reiterin

    Der Haflinger einer 37-jährigen Teilnehmerin hatte laut Polizei während des Festumzugs durch den Ort gescheut und die Reiterin nach hinten abgeworfen. Danach verlor das Pferd das Gleichgewicht und fiel nach hinten auf die Frau.

    Reiterin schwer verletzt

    Die Reiterin erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Hubschrauber in ein Klinikum geflogen werden. Das Pferd blieb unverletzt. Warum das Pferd gescheut hat, ist bislang unklar.

    Traditionelle Leonhardiritte erinnern an den Heiligen Leonhard als Schutzpatron der Nutztiere und sind in Altbayern und Teilen Österreichs Brauch. Sie finden an seinem Gedenktag am 6. November statt, einige Orte veranstalten aber auch im Sommer Leonhardifeste.